Anlagebetrag
Euro
Anlagedauer
Einlagensicherung
 

Mit Sparen in Mischfonds das Investieren ausprobieren – und Renditechancen nutzen

Maßgeschneidert für Einsteiger   Mit Sparen in Mischfonds das Investieren ausprobierenWie mache ich mehr aus meinem Ersparten? Jeder weiß, dass Sparbücher, Festgeld & Co. heute kaum noch Zinsen bringen. Wer dennoch mehr Rendite erwartet, kommt um die Börse kaum herum. Die Online-Marke der ABN AMRO Bank N.V., MoneYou, hat daher seit Kurzem quasi "Investmentfonds für Einsteiger" im Angebot: mehr...

Geld sinnvoll sparen - Möglichkeiten und Tipps

Geld sinnvoll sparen - Möglichkeiten und Tipps Wer nach Abzug aller Verbindlichkeiten Geld übrig hat, sollte Vermögen bilden. Durch die große Auswahl an Anlage-Möglichkeiten fällt es Verbrauchern häufig schwer den Überblick zu bewahren und die geeignete Anlage-Variante zu finden. Mit der richtigen Vorgehensweise und einigen Tipps gelingt es auch weniger erfahrenen Anlegern ihr Geld sicher und vor allem sinnvoll zu investieren. Das Ziel sollte sein, das Ersparte gewinnbringend anzulegen. mehr...

Bausparen: Ein nicht alltägliches Geschenk

Bausparen: Ein nicht alltägliches Geschenk Alle Jahre wieder die gleiche Frage: Welches Weihnachtsgeschenk macht wirklich Sinn und Freude? Statt Teddybär und Co. verschenken immer mehr Deutsche ihren Liebsten zum Fest etwas fürs Leben: eine Geldanlage. mehr...

News

Deutsche Bank betreut künftig vermögende Privatkunden in der Schweiz komplett unter eigenem Namen(2009-04-08 10:26:47)

Nach der Eröffnung einer Repräsentanz in St. Moritz im Januar diesen Jahres baut die Deutsche Bank ihr Private Wealth Management in der Schweiz weiter aus. Von Juni 2009 an betreut die Bank ihre vermögenden Schweizer Privatkunden komplett unter dem Namen Deutsche Bank und wird die Zürcher Privatbank Rüd, Blass & Cie AG Bankgeschäft, eine 100%ige Tochter der Deutsche Bank (Schweiz) AG, vollständig in die Muttergesellschaft integrieren. Für die Betreuung der inländischen Kunden von Rüd, Blass & Cie AG Bankgeschäft wird in der Deutschen Bank ein neuer Bereich Private Wealth Management Schweiz (PWM Schweiz) geschaffen. Der Name Rüd, Blass bleibt als Beratungsmarke erhalten sowie auch im etablierten ?Rüd Blass Immobilienfonds-Index? und dem neuen Immobilienfonds ?Rüd Blass Immobilien Schweiz Dachfonds?. Kontonummern und Ansprechpartner bleiben für die Kunden unverändert. Dr. Hans-Jürgen Koch, CEO Deutsche Bank (Schweiz) AG, erklärt: ?Die Deutsche Bank betreut seit über 28 Jahren vermögende Schweizer Privatkunden. Wir gehören heute zu den größten Auslandsbanken in der Schweiz und wollen weiter wachsen. Deshalb erschließen wir jetzt unser modernes Vermögensmanagement, das konsequent international ausgerichtet ist, auch den Kunden von Rüd, Blass. Sie profitieren außerdem von der globalen Präsenz der Deutschen Bank an allen wichtigen Kapitalmärkten. Zugleich bleibt PWM Schweiz fest in der erfolgreichen Tradition des Schweizer Bankgeschäfts verankert. Für unsere anspruchsvollen Schweizer Privatkunden bedeutet das: Sie erhalten künftig das Beste aus zwei Welten.? PWM Schweiz wird den traditionellen Fokus von Rüd, Blass & Cie AG Bankgeschäft auf das schweizerische Inlandsgeschäft beibehalten und die Stärken der Privatbank ausbauen. Hierzu zählen beispielsweise die individuelle Vermögensverwaltung in Schweizer Aktien und CHF-Obligationen sowie die besondere Expertise bei schweizerischen indirekten Immobilienanlagen. Neu hinzu kommt ab Jahresmitte das Hypothekargeschäft. Außerdem wird die Schweizer Anlageexpertise künftig bei der Deutschen Bank stärker berücksichtigt. Alan Zlatar, Chief Investment Officer von Rüd, Blass & Cie AG Bankgeschäft, wird in das Global Investment Committee der Deutschen Bank einziehen und von dort aus an der verbindlichen Investmentstrategie für alle Privatkunden der Deutschen Bank mitarbeiten. Weltweit betreut die Deutsche Bank im Private Wealth Management über 92000 vermögende Privatkunden an 90 Standorten in 31 Ländern und gehört mit einem verwalteten Kundenvermögen von ? 164 Mrd zu den größten Vermögensverwaltern weltweit. Neben dem Private Wealth Management bietet die Deutsche Bank in der Schweiz das ganze Spektrum einer internationalen Firmenkunden- und Investmentbank. Eine Zweigniederlassung der Deutsche Bank AG in Zürich betreut Schweizer Firmen- und institutionelle Kunden. Für das institutionelle Asset Management ist Deutsche Asset Management Schweiz und für das Anlage-Fondsgeschäft die DWS Schweiz GmbH zuständig. Beide Gesellschaften sind ebenfalls in Zürich ansässig. Pressemitteilung der Deutschen Bank