Startseite > Kreditkarten > Tipps > Wenn die große Reise platzt: Mit Versicherung halb so wild
Startseite > Girokonten > Tipps > Wenn die große Reise platzt: Mit Versicherung halb so wild
24.06.2008

Wenn die große Reise platzt: Mit Versicherung halb so wild

Koffer geklaut? Kreditkarte weg?

Es muss längst keine schwere Krankheit sein, die dem Urlauber so richtig die Stimmung verdirbt. Wird das Gepäck oder die Brieftasche gestohlen, steht der Reisende in einem fremden Land oft völlig hilflos da. Wie soll man sich da versichern?

Reisegepäckversicherungen erscheinen auf den ersten Blick zwar sinnvoll, jedoch sind die von der Versicherung vorgeschriebenen Sorgfaltspflichten meist sehr streng. Dafür ist aber die Prämie relativ teuer. Außerdem ist das Gepäck bei Reisen ins europäische Ausland über die Hausratversicherung gegen Einbruchdiebstahl und Raub versichert.

In jedem Fall muss man den Verlust des Gepäcks unverzüglich seinem Versicherer und der Polizei melden. Kommt auch die Brieftasche abhanden, ist es ganz besonders wichtig, schnell zu reagieren und zum Beispiel die Kreditkarte sperren zu lassen. Damit Sie im Notfall schnell alle wichtigen Telefonnummern parat haben, können Sie den forium-Notfallpass nutzen.

Der forium.de Notfallpass enthält die internationalen Sperr-Rufnummern für Kreditkarten, ec-Karten und Reiseschecks, ebenso wie die Nummern der wichtigsten deutschen Mobilfunkanbieter. Sie können das Dokument durch weitere individuelle Nummern ergänzen, ausdrucken und mitnehmen - so müssen Sie nicht lange recherchieren, um zu verhindern, dass Diebe Ihr Konto plündern.

Sicherheitshalber sollten Sie immer auch die örtliche Polizei informieren. Denn wenn mit den Karten eingekauft wird, wollen Kartenausgeber oder Banken meist einen Polizeibericht sehen, um die Haftungsfrage zu klären.

Schlecht sieht es aus, wenn jemand seine Kreditkarten oder Reiseschecks im Hotelzimmer oder Auto gelassen hat. Die Institute verlangen, dass ihre Kunden das Plastikgeld genau wie Bargeld behandeln und stets bei sich tragen. Wahlweise kann man die Zahlungsmittel natürlich auch im Hotelsafe deponieren.

Tipp: Wer seine Papiere einscannt und sich die Dokumente in einer E-Mail an sein eigenes Postfach schickt, kann im Fall der Fälle wenigstens seine Identität nachweisen. Das erleichtert das Prozedere bei der Deutschen Botschaft oder dem Konsulat, wo ein vorläufiger Reiseausweis ausgestellt wird. Kopien der Unterlagen, die getrennt von den Originalen mit auf die Reise genommen werden, erfüllen denselben Zweck, könnten aber auch abhanden kommen.

Wer kann berichten über Erfahrungen in Sachen Reiseversicherung? Was haben Sie erlebt? Haben Sie Fragen? Schreiben Sie in unserem Forum "forium Experten"

Lohnt sich die Kreditkarte für finanzielle Engpässe?

Sicher kennen Sie die Situation eines finanziellen Engpasses, der überbrückt werden muss. Sei dies auf Grund einer größeren Anschaffung oder durch bestimmte Verbindlichkeiten, die erfüllt werden müssen. Besitzen Sie eine Kreditkarte, ist Ihnen höchstwahrscheinlich auch die Teilzahlungsfunktion bereits aufgefallen, die Ihnen eine Art Kredit ermöglicht. < ... weiter

Prepaidkarten – Kreditkarte ohne Kredit

Prepaid KreditkartePrepaid Kreditkarten erfreuen sich hierzulande immer größerer Beliebtheit. Im Gegensatz zu den klassischen Kreditkarten funktionieren diese jedoch auf Guthabenbasis, der Inhaber erhält also keinen Kredit. Vorteil dabei ist, dass auf eine Bonitätsprüfung verzichtet wird. Somit können auch Personen mit negativer Bonität oder geringem Einkommen die Vorzüge einer Kreditkarte nutzen. < ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...