Startseite > Auslandskranken > Tipps > Kinder richtig versichern
30.06.2010

Kinder richtig versichern

Kinder richtig versichernKinder toben, rennen, lachen viel und gern. Für solch ein abwechslungsreiches Leben brauchen sie entsprechenden Schutz, denn nicht nur Erwachsene, sondern auch die lieben Kleinen müssen gegen Gefahren des Alltags abgesichert werden. Das passiert am besten mit den wichtigsten Versicherungen. Doch welche Versicherungen benötigen Kinder unbedingt und welche Versicherungen sind wiederum überflüssig? Das erfahren Sie in diesem Text.

Gesetzliche Krankenversicherung für Kinder

(use) Pflicht ist, wie bei Erwachsenen auch, die gesetzliche Krankenversicherung. Kinder sind grundsätzlich bis zu einem Alter von 25 Jahren kostenlos über ihre Eltern familienversichert, falls sie sich in Schul-oder Berufsausbildung bzw. Studium befinden. Gibt es eine Unterbrechung dieses Ausbildungszeitraumes durch Wehr- oder Zivildienst, verlängert sich die Familienversicherung um die entsprechende Zeit. Treffen all diese Voraussetzungen nicht zu, müssen bereits ab dem 18. Lebensjahr eigene Beiträge gezahlt werden.

Private Krankenversicherung: Wenn die Eltern privat versichert sind, so sind die Kinder nicht automatisch mitversichert. Für den Nachwuchs muss dann ein eigener Vertrag abgeschlossen werden.

Private Haftpflichtversicherung

Bei der privaten Haftpflichtversicherung gilt dasselbe wie bei der gesetzlichen Krankenversicherung: Die Kinder sind in der Regel bis zum Abschluss ihrer Ausbildung mitversichert. Grundsätzlich gilt aber, dass Kinder erst ab einem Alter von sieben Jahren haftbar gemacht werden können, das heißt, für Schäden, die sie bis zu diesem Alter verursachen, müssen weder die Kinder selbst noch deren Eltern zahlen. In diesem Fall muss die Versicherung des Geschädigten einspringen.

Private Unfallversicherung

So wie Erwachsene nur am Arbeitsplatz oder auf dem direkten Weg dahin oder zurück gesetzlich unfallversichert sind, gilt dasselbe auch für Kinder: Gezahlt wird nur, wenn in Schule oder Kindergarten oder auf dem direkten Weg hin oder zurück etwas passiert. In der Freizeit besteht kein Schutz. In diesem Fall ist eine private Unfallversicherung sinnvoll, da hiermit die Invalidität nach einem Unfall abgesichert ist.

Invaliditätsversicherung

Für Erwachsene gibt es die wichtige Berufsunfähigkeitsversicherung, für Kinder ist der Abschluss einer Invaliditätsversicherung sinnvoll. Somit ist der Nachwuchs abgesichert, wenn das Kind infolge einer Infektion, Vergiftung oder schweren Krankheit geschädigt bleibt.

Zusatz-Krankenversicherung

Wenn Eltern selbst Brillenträger sind oder die Kinder selbst betroffen sind und beispielsweise eine kieferorthopädische Behandlung abzusehen ist, so lohnt sich für Kinder gesetzlich Versicherter auf jeden Fall der Abschluss einer Krankenzusatzversicherung. Neben Brillen und Zahnspangen werden auch die Kosten für Zahnersatz und Behandlungen durch den Heilpraktiker größtenteils getragen.

Auslandsreisekrankenversicherung

Wenn die Eltern gern ins Ausland verreisen und bereits eine Auslandsreisekrankenversicherung haben, sollten sie nach Geburt des Kindes ihren Vertrag unbedingt in einen Familientarif umwandeln lassen. Der Nachwuchs ist nicht automatisch mitversichert.

Im Winterurlaub fast unentbehrlich: Reisekrankenversicherung

Reisekrankenversicherung: Im Winterurlaub fast unentbehrlich Wer will nicht über die Feiertage der winterlichen Kälte entfliehen? Oder sich in den Winterferien auf der Skipiste vergnügen? Ungewohntes Klima oder übermütiges Verhalten im Schnee können jedoch auch zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Was viele nicht wissen: Die gesetzlichen Kassen leisten im Ausland nur eingeschränkt. weiter

Fußball WM 2010: Gut versichert nach Südafrika

Auf zur Weltmeisterschaft 2010 O-lé, O-lé, O-lé, O-lé: Ab Juni rollt das heißgeliebte Leder in Südafrika und die ganze Welt schaut zu. Viele Fans können das deutsche Team sogar live vor Ort spielen sehen. Denn an die Karten zu kommen, war zu dieser WM nicht ganz so schwierig wie vor vier Jahren. Doch nicht nur der reisende Fan braucht die richtigen Versicherungen und eine optimale Reisekasse. ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...