Startseite > Krankenzusatzversicherung > News > Urlaubsfahrt: Eltern sollten frühzeitig vor der Abreise überlegen, wie sie ihre Kinder unterwegs am besten beschäftigen können
Startseite > Reise-Unfallversicherung > News > Urlaubsfahrt: Eltern sollten frühzeitig vor der Abreise überlegen, wie sie ihre Kinder unterwegs am besten beschäftigen können
21.07.2010

Urlaubsfahrt: Eltern sollten frühzeitig vor der Abreise überlegen, wie sie ihre Kinder unterwegs am besten beschäftigen können

Reisefieber und die Vorfreude auf sonnige Ferientage im Süden lassen eine Autofahrt ans Urlaubsziel gerade für Kinder quälend lang erscheinen. Quengelnde Kids auf dem Rücksitz sind aber nicht nur eine Geduldsprobe für die Eltern, sondern erhöhen schlimmstenfalls sogar das Unfallrisiko. Abhilfe schafft ein abwechslungsreiches Spiele- und Beschäftigungspaket:

„Eltern sollten frühzeitig vor der Abreise überlegen, wie sie ihre Kinder unterwegs am besten beschäftigen können“, raten die Experten der ERGO Versicherungsgruppe. Denk-, Sprach- und Knobel-Spiele halten die Kleinen auch über längere Strecken hinweg bei Laune. Ein mit beliebten Kinder-Hörspielen bestückter MP3-Player beschäftigt vorübergehend bis zu zwei kleine Passagiere – mit einem speziellen Adapter können zwei Paar Kopfhörer an einem Anschluss eingesteckt werden.

Wichtig: Bei Kindern unbedingt auf Ohrstöpsel verzichten, denn diese schädigen schnell das Trommelfell. Besser sind Kopfhörer, die außen auf dem Ohr aufliegen. Kinder brauchen viele Pausen – deshalb ist es sinnvoll, bei der Planung der Route vorab auf die Ausstattung geeigneter Raststationen zu achten: Der eine oder andere Zwischenstopp auf einem Spielplatz verlängert in Summe zwar die Reisezeit, sorgt dafür aber für eine entspannte Anreise.

Neigen die Kleinen zu Reiseübelkeit, helfen neben verschiedenen homöopathischen Arzneien offenbar auch „Hausmittel“ wie Kaugummi, Äpfel oder Möhren. Studien haben ergeben, dass anhaltende Kaubewegungen die Übelkeit lindern können.

Pressemitteilung der ERGO Versicherungsgruppe AG

Kinder richtig versichern

Kinder richtig versichernKinder toben, rennen, lachen viel und gern. Für solch ein abwechslungsreiches Leben brauchen sie entsprechenden Schutz, denn nicht nur Erwachsene, sondern auch die lieben Kleinen müssen gegen Gefahren des Alltags abgesichert werden. Das passiert am besten mit den wichtigsten Versicherungen. Doch welche Versicherungen benötigen Kinder unbedingt und welche Versicherungen sind wiederum überflüssig? Das erfahren Sie in diesem Text. ... weiter

Krankentagegeld - Wie können sich Selbständige ab 2009 versichern?

Krankentagegeld - Wie können sich Selbständige ab 2009 versichern? Zum Jahreswechsel treten weitere Änderungen der Gesundheitsreform in Kraft. Die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen bleiben für die meisten Versicherten erhalten. Anders steht es um Selbständige, die freiwillig gesetzlich versichert sind. Sie haben ab dem 1. Januar 2009 keinen Anspruch mehr auf Krankentagegeld. Wie sich Selbständige im Krankheitsfall absichern können erfahren Sie hier. ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...