Startseite > Girokonten > News > Unterm Strich zähl ich - neuer Markenauftritt der Postbank
Startseite > Redaktion > News > Unterm Strich zähl ich - neuer Markenauftritt der Postbank
02.07.2008

Unterm Strich zähl ich - neuer Markenauftritt der Postbank

Um das Image von Banken und Geldinstituten war es aufgrund der internationalen Finanzkrise in den letzten Monaten schlecht bestellt. Laut einer Forsa-Umfrage haben knapp 40 Prozent der Deutschen das Vertrauen in ihre Bank verloren. Vor diesem Hintergrund ist konsequente Kundenorientierung wichtiger denn je.

Denn im Zeitalter des Web 2.0 agieren Kunden souverän in ihren Entscheidungen, sind informiert, kritisch und weniger markentreu als noch vor einigen Jahren. Die einzige mögliche Antwort darauf ist die Ausrichtung des unternehmerischen Handelns auf die Wünsche und Bedürfnisse der Konsumenten. Genau dies ist Kern des Next-Step-Programms der Postbank unter Führung des Vorstandsvorsitzenden Dr. Wolfgang Klein.

Der neue Markenauftritt der Postbank trägt diesen Anforderungen Rechnung und setzt auf Service, Innovation und Dialog. Damit vollzieht Deutschlands größte Privatkundenbank den Wandel von der Produkt- zur Kundenbank.

Sichtbar wird die neue Markenausrichtung in der umfassenden Kampagne der Leadagentur BBDO Düsseldorf, die das gesamte Spektrum integrierter Kommunikation von TV-Spots, Print, PR, Outdoor, Online, Direct Mailing, Literatur bis hin zu PoS-Aktivitäten umfasst.

Das Fundament aller Aktivitäten bildet der Claim "Unterm Strich zähl ich". Er formuliert den Leistungsanspruch gegenüber der Postbank aus Sicht des selbstbewussten Verbrauchers und zieht sich als roter Faden durch alle kommunikativen Maßnahmen.

Alle Headlines zahlen direkt auf den Claim ein. Sie bestehen nur aus einem einzigen Wort, enden auf der gelb hervorgehobenen Silbe "-ich" und schlagen so den Bogen zum "ich" des Claims. "reichlich" steht beispielsweise über einer Anzeige für Postbank Giro plus (Postbank) und thematisiert die extragroßen Zinsen des Tagesgeldkontos. Und manchmal liest man auch bewusst falsch geschriebene Worte wie "günstich".

Doch nicht nur der Claim ist Ausdruck der neuen Markenausrichtung − auch das von BBDO Düsseldorf konzipierte und gemeinsam mit der Peter Schmidt Group erarbeitete neue Corporate Design der Postbank, das auf Einfachheit, Klarheit und eine rundere Formsprache setzt.

Kern des Konzeptes sind zwei Dialogfelder − ein blaues für die Wünsche und Anforderungen des Kunden aus Kundensicht und korrespondierend dazu das gelbe Logofeld der Postbank. Das neue Corporate Design wird momentan umfassend für den Privatkundenauftritt eingeführt.

Die Bildmotive interpretieren mit einem Augenzwinkern die Headline-Aussagen und visualisieren die individuellen Vorstellungen und Wünsche der Kunden. In dem Motiv mit der Überschrift "möglich" sieht man zum Beispiel eine junge Frau, die ihre Traumküche schon mal an die Wand der neuen Wohnung malt. BBDO Düsseldorf hat für die Postbank eine neue Bildsprache entwickelt, die die Kunden in den Mittelpunkt stellt und aus einer beobachtenden Perspektive charmante Bildgeschichten erzählt.

Der Startschuss für den neuen Auftritt fällt am 30. Juni mit einer Teaser-Kampagne, die im wahrsten Sinne des Wortes "neugierich" macht. Dabei wird der Absender in den Printanzeigen, den kurzen TV-Spots vor der Tagesschau und internen Postbank-Medien bewusst verschwiegen.

Wer mehr wissen will, sieht sich auf die von Interone Worldwide, Köln entwickelte Website www.unterm-strich-zaehl-ich.de verwiesen. Das Geheimnis wird am 1. Juli gelüftet. Danach legt die Postbank auf allen Kanälen los − mit einer Imagekampagne sowie gleich mehreren Produktkampagnen für Postbank Giro plus, Postbank Giro extra plus (Postbank) sowie den Postbank Privatkredit und den Autokredit der Postbank.

Die Produktkampagnen für Postbank Giro plus und den Postbank Privatkredit gehen ebenfalls mit zwei TV-Spots ? 20 Sekunden on air. Flankierend kommen 1/1-Anzeigen in den relevanten PZ-Titeln, deutschlandweite 18/1-Plakate und Megalights sowie ein Riesenposter in Berlin zum Einsatz. Der Auftritt setzt sich bis ins Internet und die Filialen der Postbank fort.

Pressemitteilung der BBDO

Finanzieller Engpass: Sofortkredit statt Dispo

Finanzieller Engpass: Sofortkredit statt DispoWer auf den Eingang einer Zahlung wartet, ein neues Sofa benötigt oder dringend das Auto reparieren lassen muss, kann einen finanziellen Engpass mit der Überziehung des Girokontos überbrücken. Der Dispokredit kann unbürokratisch und schnell automatisch in Anspruch genommen werden, ohne dass vorher die Bonität geprüft wird. ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...