Schlagwort: Konto

Wie finanzieren sich besondere Geschäftsbereiche?

Wie finanzieren sich besondere Geschäftsbereiche?-Anzeige-

Finanzierungen besonderer Geschäftsbereiche sind nicht nur für Profi-Investoren interessant. Durch die sinkenden Zinsen bei Tagesgeld- und Festgeld sowie den Sparbüchern steigt auch bei privaten Anlegern das Interesse, sich neue, lukrative Investitionsmöglichkeiten zu suchen.
Weiterlesen »

Der Kurzzeitkredit über 3.000 Euro

Der Kurzzeitkredit über 3.000 Euro-Anzeige-

Eine dringende Reparatur am Haus steht an, die Reparatur des Autos ist teurer geworden als erwartet oder ein kurzfristiger finanzieller Engpass muss überwunden werden, da der Arbeitgeber nicht pünktlich gezahlt hat? Wird schnell Geld benötigt, kann ein Kurzzeitkredit helfen. Das Geld wird häufig noch am Tag der Beantragung ausgezahlt. Ein Kurzzeitkredit kann jedoch teuer werden.
Weiterlesen »

Frankfurter Sparkasse senkt die Zinsen für Festgeld auf 0,90 Prozent

Heute hat die Frankfurter Sparkasse die Zinskonditionen für ihr Festgeldkonto geändert.

Anleger erhalten jetzt 0,90 Prozent Zinsen per Anno. Bisher galt ein Zins von 1,70 Prozent für das Produkt FestzinsOnline. Der genannte Zinssatz gilt für einen Anlagebetrag von 5.000,00 Euro und eine Anlagedauer von 1 Jahr. Je nach Höhe der Einlage kann der Zinssatz variieren.


Weiterlesen »

Tagesgeld-Konto: Finanzagentur senkt Zinsen auf 0,19 Prozent

Die Finanzagentur hat die Zinsen für ihr Tagesgeldkonto „Tagesanleihe des Bundes“ gesenkt.

Statt 0,20 Prozent Zinsen erhält der Sparer 0,19 Prozent Zinsen. Je nach Einlagenhöhe kann der Zins variieren. Der genannte Zins gilt für einen Anlagebetrag von 10.000,00 Euro.


Weiterlesen »

Volksbank Griesheim Ffm hebt die Zinsen f ür Tagesgeld auf 1,00 Prozent an

Tagesgeldkunden dürfen sich über mehr Zinsen freuen. Heute hat die Volksbank Griesheim Ffm die Zinskonditionen für ihr BestCash – Kontoführungsgebühren: 1 Euro pro Monat verbessert. Je nach Einlagenhöhe kann der Zins variieren. Der genannte Zins gilt für einen Anlagebetrag von 10.000,00 Euro.


Weiterlesen »

Zinsen sinken: Volksbank Eisenberg senkt Tagesgeldzinsen auf 0,50 Prozent

Tagesgeld-Anleger erhalten bei der Volksbank Eisenberg künftig 0,50 Prozent Zinsen.

Die Volksbank Eisenberg senkte die Zinsen für ihr Tagesgeldkonto „ZinskontoEthik – Unterstützen Sie ein Ethikprojekt“ von 0,75 Prozent auf 0,50 Prozent. Je nach Höhe der Einlage kann der Zinssatz variieren. Der genannte Zinssatz gilt für einen Anlagebetrag von 10.000,00 Euro.


Weiterlesen »

Sparkasse Recklinghausen reduziert Zinsen f ür Tagesgeld auf 0,50 Prozent

Die Sparkasse Recklinghausen hat die Zinsen für ihr Tagesgeldkonto „Cash-Konto“ gesenkt.

Statt 0,65 Prozent Zinsen erhält der Sparer 0,50 Prozent Zinsen. Je nach Einlagenhöhe kann der Zins variieren. Der genannte Zins gilt für einen Anlagebetrag von 10.000,00 Euro.


Weiterlesen »

P-Konto: Keine Gebühren für Pfändungsschutzkonto in allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die Schutzgemeinschaft für Bankkunden e.V. (SfB), Spalt, weist darauf hin, dass Banken für das Führen eines Pfändungsschutzkontos (sog. P-Konto) keine Gebühren verlangen dürfen. Nach der am 01. Juli 20210 in Kraft tretenden Neufassung des § 850 k Zivilprozessordnung (ZPO) haben Bankkunden einen Rechtsanspruch auf die Führung eines Pfändungsschutzkontos (sog. P-Konto). Für Bankkunden hat dies den Vorteil, dass automatisch in Höhe des jeweiligen Pfändungsfreibetrags ein Pfändungsschutz eintritt. Bankkunden müssen nicht mehr aufwändige und langwierige Pfändungsschutzanträge stellen. Auch Selbstständige können vom P-Konto profitieren, da das P-Konto unabhängig von der Art des Einkommens Pfändungsschutz bietet.
Weiterlesen »

Welche Vergleichskriterien sind beim Tagesgeld zu beachten?

Das Hauptziel Ihres Tagesgeldkontos sollte immer sein, dass Sie möglichst hohe Zinsen für Ihr dort angelegtes Geld bekommen. Der Zinssatz allein sagt allerdings nicht alles aus. Wichtig ist, wie oft die Zinsen abgerechnet werden. Wenn Zinsen monatlich berechnet werden, ergeben sich durch den Zinseszinseffekt insgesamt höhere Zinsen, als wenn Zinsen nur pro Quartal berechnet werden. Lassen Sie sich von den Banken eine Beispielrechnung geben und vergleichen Sie die Angebote.
Bei manchen Banken werden Zinsen nur bis zu einem bestimmten Maximal-Anlagebetrag bezahlt, danach gibt es viel weniger Zinsen. Legen Sie in diesem Fall nur bis zum Maximalbetrag an und legen Sie das Geld, das über diesen Betrag hinausgeht, auf ein anderes, besser verzinstes Konto.

Wie beugen Banken dem Betrug vor?

Inzwischen haben einige Banken auf die Betrugswelle bei Überweisungen reagiert und lassen Blanko-Überweisungsformulare nicht mehr in den Filialen ausliegen.
Bei Großbanken findet häufig eine automatisierte Unterschriftenprüfung statt. Dazu werden die ausgefüllten Formulare aller Filialen an eine zentrale Stelle geschickt, an der die Unterschriften geprüft werden. Die Sicherheit eines solchen Systems hängt also von der Qualität der Computerprogramme ab, die diese Prüfung ausführen. Ab bestimmten Beträgen werden die Unterschriften persönlich von den Bankmitarbeitern geprüft.
Grundsätzlich sollten Bankkunden keine falsch ausgefüllten Überweisungsscheine in der Bank liegen lassen oder wegwerfen. In diesem Fall bekommen die Gauner nicht nur alle Kontodaten, sondern auch eine Unterschriftsprobe geliefert.
Sie sollten also stets darauf achten, dass Unbefugte nicht an Ihre Kontodaten kommen. Privatpersonen sollten deshalb ihre Bankverbindung auch nicht auf die Visitenkarte aufdrucken.