Schlagwort: Inflation

Bei Geldanlagen Inflationsrisiko einkalkulieren

9. September 2009 – Aktuelle Anlageentscheidungen sollten Verbraucher unter Berücksichtigung einer steigenden Inflation treffen. Die Preise werden nach Meinung des Finanzdienstleisters Plansecur in der Eurozone mittelfristig wieder wesentlich stärker steigen als in den vergangenen Monaten, in der die Inflationsrate zum Teil weit unter einem Prozent lag.
Weiterlesen »

Ab- und Aufwertung der Währung

Von der Abwertung einer Währung spricht man, wenn ihr Wert gegenüber dem einer anderen sinkt. So wird der Export von Waren günstiger, der Import hingegen verteuert sich. Bei einer Aufwertung steigt der Wert einer Währung. In diesem Fall wird der Import günstiger und der Export teurer. Die Waren im Inland werden günstiger. Bei einer Aufwertung der Währung wird die Inflation zurückgehalten, bei einer Abwertung eher verstärkt.

Wie verläuft die Wertentwicklung meiner Immobilie?

Wer heute kauft oder baut, tut dies in erster Linie um später günstig zu wohnen und sieht das Eigenheim nicht unbedingt als Geldanlage, die hohe Rendite abwerfen muss. Allerdings wird man das Haus früher oder später vielleicht wieder verkaufen – etwa weil sich der Haushalt nach dem Auszug der Kinder verkleinert hat. Dann sollte der Wert der Immobilie mindestens parallel zur Inflationsrate gestiegen sein.
Bausparkassen und Makler heben gern den Schutz vor schleichender Geldentwertung hervor, den die Immobilie als Sachwert bietet. Langfristig ist das auch richtig, wenn Haus oder Wohnung gut instand gehalten werden. Allerdings darf man nicht vergessen, dass auch Immobilien mitunter starken Kursschwankungen unterliegen, denn ihr Preis wird von Angebot und Nachfrage geregelt.
Wer zu einem ungünstigen Zeitpunkt verkaufen will oder muss, wird unter Umständen sogar ein Verlustgeschäft machen.

Institut der deutschen Wirtschaft: Wohngebäude schützen vor Inflation

Direktanlagen in Immobilien verhindern weitgehend eine Entwertung des Vermögens durch die Inflation. In Deutschland etwa erzielten Investitionen in Einzelhandelsflächen von 1998 bis 2007 eine durchschnittliche Rendite aus der Wertsteigerung sowie dem Einkommenszuwachs aus Vermietung und Verpachtung von rund 51 Prozent.
Weiterlesen »