Startseite > Krankenkassen > News > Neues QualitätsIndikatoren-System von AOK entwickelt
18.06.2009

Neues QualitätsIndikatoren-System von AOK entwickelt

Der AOK-Bundesverband und das Göttinger Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen (AQUA) haben heute mit QISA das bundesweit erste umfassende System von Qualitätsindikatoren für Arztpraxen vorgestellt.

QISA, das QualitätsIndikatoren-System für die Ambulante Versorgung, enthält über 100 systematisch ausgewählte und sorgfältig begründete Indikatoren zur Darstellung der Versorgungsqualität. Die ersten fünf von insgesamt 15 QISA- Bänden wurden heute im Rahmen einer Fachtagung in Berlin präsentiert. Das Indikatorensystem richtet sich vorrangig an Allgemeinmediziner und hausärztlich tätige Internisten, mit speziellen Themen aber auch an andere Fachärzte. Vor allem aber ist QISA ein Angebot für das Qualitätsmanagement oberhalb der Ebene einzelner Praxen. Qualitätszirkel und Arztnetze, Medizinische Versorgungszentren und Hausarztverträge - alle neuen Versorgungsformen können sich bei ihrer praxisübergreifenden Arbeit an der Versorgungsqualität auf QISA stützen. Das Indikatorensystem berücksichtigt neben Praxis- und Arzneimitteldaten auch Informationen aus anderen Leistungsbereichen. Die QISA-Indikatoren beleuchten wichtige Versorgungs- bereiche wie die Prävention, Pharmakotherapie und häufige Erkrankungen wie Asthma bronchiale oder Rückenschmerz. "QISA bietet Orientierung, wo eine Praxis oder eine Region im Hinblick auf wichtige Qualitätsaspekte der Versorgung steht", erklärt Prof. Dr. Joachim Szecsenyi, Leiter der Abteilung Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung des Universitätsklinikums Heidelberg und einer der Herausgeber von QISA. Das Indikatorensystem verbindet die evidenzbasierte Herleitung der Indikatoren mit Erfahrungen aus der praktischen Arbeit und ermöglicht einen Blick auf die Qualität der Gesundheitsversorgung in ihrer gesamten Breite. "Mit QISA macht sich die AOK für innovative und pragmatische Ansätze zur Verbesserung der Versorgungsqualität stark", betont Dr. Herbert Reichelt, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes. "Die Indikatoren helfen, die Umsetzung von Leitlinien und Behandlungspfaden nachvollziehbar zu machen." Weil sie Qualität greifbar, transparent und praktisch umsetzbar machten, könnten sie auch die Grundlage für weitergehende Innovationen wie öffentliche Qualitätstransparenz oder qualitätsorientierte Vergütung von Ärzten bilden. Das Göttinger AQUA-Institut und der AOK-Bundesverband haben schon im Jahr 2002 einen Prototyp von QISA entwickelt. Die seinerzeit erstellten Indikatoren wurden in Pilotprojekten mit Ärztegruppen getestet. Dabei haben Ärzte, AOK und AQUA-Institut wichtige Erfahrungen gesammelt, die in die Gestaltung von QISA eingeflossen sind. Aktuelle Themen wie die Palliativversorgung oder die Behandlung von multimorbiden Patienten, die in der Praxis eine immer größere Rolle spielen, werden ergänzt. Weitere Informationen, eine Leseprobe und die Möglichkeit zur Onlinebestellung der ersten QISA-Bände gibt es unter www.QISA.de.

(Pressemitteilung der AOK)

Treppenlifte: Finanzierungshilfen und steuerliche Absetzbarkeit beanspruchen

Zeckensaison 2013: Welche Versicherung zahlt?

Zeckenrisiko Wenn der Frühling kommt, wird sie aktiv. Sie lauert auf Gräsern und Büschen und lässt sich von einem vorbei kommenden Warmblüter abstreifen: Die Zecke, oder der Gemeine Holzbock, so die bei uns am häufigsten vorkommende Zeckenart, lebt als Parasit vom Blut eines unfreiwilligen Wirtes. Oft kann sie dabei gefährliche Krankheiten übertragen. Welche Versicherung hilft im Ernstfall? < ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
-Anzeige- Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...