Startseite > Redaktion > Tipps > Falsche Bankberatung mit dem Anlageprotokoll nachweisen
Startseite > Festgeld > Tipps > Falsche Bankberatung mit dem Anlageprotokoll nachweisen
23.07.2010

Falsche Bankberatung mit dem Anlageprotokoll nachweisen

Das Anlageprotokoll im Detail

Checkliste zum Beratungsgespräch

Während des Gesprächs sollte Ihr Berater sich nach folgenden Angaben erkundigt und

Sie auf folgende Punkte hingewiesen haben:

- Der Berater erfragt Daten zur Person, zur Einkommens- und Vermögenssituation

- Der Berater erfragt Daten zur geplanten Anlagesumme, den Anlagezielen und der Risikoneigung

- Der Berater klärt über Anlagekosten, Gebühren und beim Wertpapierkauf auch über die Kosten für das Depot auf.

- Lassen Sie sich Informationsmaterial aushändigen und nehmen Sie alle Informationen mit nach Hause.

- Unterschreiben Sie Verträge nicht sofort.

- Überdenken Sie die Entscheidungen in Ruhe.

Fragen an den Berater:

- Erkundigen Sie sich nach dem Risiko der Geldanlage.

- Fragen Sie nach möglichen steuerlichen Vergünstigungen.

- Verlangen Sie das Angebot schriftlich.

- Fragen Sie nach dem Kundenservice: Wird der Kunde z.B. bei starken

Kursverlusten außerplanmäig informiert?

Inhalt des Anlageprotokolls - auszufüllen beim Beratungsgespräch

1. Wünsche und Bedürfnisse:

- geplante Anlagesumme

- geplante Anlagedauer

- Risikobereitschaft

2. Aufklärung über die Eigenschaften und Risiken betreffender Anlagen

3. Aufklärung über Kosten und Aufwendungen

4. Marktuntersuchung

- Der Berater stützt seinen Rat auf eine obektive Marktuntersuchung

- Der Berater stützt seinen Rat auf eine beschränkte Anzahl von Anbietern

- Der Berater stützt seinen Rat auf folgende Versicherer

5. Offenlegung von Provisionen

- Dem Kunden wurde offen gelegt, ob für den Verkauf bestimmter Anlagen Provisionen an die Bank bzw. den Berater fließen. Detaillierte Informationen zur Provisionshöhe erhielt der Kunde auf Nachfrage. JA / NEIN

6. Aufklärung

- Dem Kunden wurden weitere Informationen zu den Anlageformen sowie deren Risiken ausgehändigt. Ebenso erhielt der Kunde weitere Informationen zur gewählten Anlageform und ausgewählten Produkten. JA / NEIN

Hier können Sie die kostenlose Druckvorlage des Anlageprotokolls erhalten.

ETF oder Aktien? So unterscheiden sich diese Formen der Geldanlage

ETF oder Aktien? So unterscheiden sich diese Formen der GeldanlageAuch wenn beides Investitionen an der Börse sind, gibt es doch einen großen Unterschied zwischen Aktien und ETFs. Während bei einer Investition in Aktien in Einzeltitel investiert wird, bilden ETFs gleich mehrere Aktien oder einen ganzen Index ... weiter

Parallel zur Rentenversicherung privat vorsorgen – diese alternativen Möglichkeiten gibt es

Parallel zur Rentenversicherung privat vorsorgen – diese alternativen Möglichkeiten gibt esViele Menschen machen sich Gedanken über ihre finanzielle Versorgung im Rentenalter. Die Gesetze ändern sich und in diesem Dschungel noch einen Überblick zu behalten, ist schwierig. Über 17,5 Millionen (Stand 31.12.2017) ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...