Startseite > Redaktion
16.09.2016

Mit Sparen in Mischfonds das Investieren ausprobieren – und Renditechancen nutzen

Maßgeschneidert für Einsteiger

 

Mit Sparen in Mischfonds das Investieren ausprobierenWie mache ich mehr aus meinem Ersparten? Jeder weiß, dass Sparbücher, Festgeld & Co. heute kaum noch Zinsen bringen. Wer dennoch mehr Rendite erwartet, kommt um die Börse kaum herum. Die Online-Marke der ABN AMRO Bank N.V., MoneYou, hat daher seit Kurzem quasi "Investmentfonds für Einsteiger" im Angebot: Statt verwirrender Produktauswahl hat MoneYou drei Mischfonds aus der Gruppe der ABN AMRO Fonds ausgewählt, deren Anlagestrategien sich bereits seit Jahren in den Niederlanden bewährt haben. Diese Fonds sind unter den Namen ABN AMRO Profilfonds A (4-Sterne-Morningstar-Rating), ABN AMRO Profilfonds B (5-Sterne-Morningstar-Rating) und ABN AMRO Profilfonds C (5-Sterne-Morningstar-Rating) als einmal jährlich ausschüttende Variante erhältlich und je nach Anlegertyp mit unterschiedlichen Risikograden ausgestattet. Das Plus aller drei Angebote: Mischfonds gelten unter Experten als optimales Einstiegsinvestment.

 

Verteilte Risiken federn Kursschwankungen ab

Wer wenig Erfahrung an der Börse hat und sich lieber langsam an "Investments" herantasten möchte, geht über einen Mischfonds eher moderate Risiken ein. Anders also als beim Kauf von Aktien, bei dem der Anleger alles auf eine Karte setzt. Gibt es ein Börsengewitter und kommt es mitunter zu starken Kursabschlägen bei einzelnen Anlageklassen - zum Beispiel bei Aktien - puffert die breite Streuung gemischter Investmentfonds die Kursverluste ab: Das Fondsvermögen ist auf unterschiedlichste Anlageklassen verteilt, darunter Aktien, Rentenpapiere, Geldmarkttitel, Rohstoffe, Edelmetalle oder Immobilien-Wertpapiere. Durch diese Streuung der angelegten Gelder mindert der Fondsmanager das Risiko für die Gesamtanlage, sollte es für eine Anlageklasse zweitweise etwas schlechter laufen.

Bei MoneYou kann jeder Interessierte bei der Auswahl seines Fonds zudem selbst darüber entscheiden, wieviel Risiko er eingehen will. Wer sich beispielsweise mit einer risikoreduzierten Fondsanlage besser fühlt, kann sich bei MoneYou für den ABN AMRO Profilfonds A entscheiden, der begrenzt in Aktien investiert ist. Wer hingegen bereit ist, für die Aussicht auf ein Renditeplus ein höheres Risiko einzugehen, wählt wachstums- oder sogar chancenorientierte Anlagemöglichkeiten wie den ABN AMRO Profilfonds B oder den ABN AMRO Profilfonds C.

 

Fondssparen - Vermögensaufbau ab 50 Euro im Monat

Wer denkt, Investmentfonds sind nur etwas für Wohlhabende, irrt: Sogenannte Fondsparpläne sind schon mit wenig Geld im Monat - bei MoneYou ab 50 Euro - umzusetzen. Einsteiger, die regelmäßig einen festen Betrag in einen der drei Fonds von MoneYou sparen, statt einmalig für einen bestimmten Wert Fondsanteile zu kaufen, haben sogar einen Vorteil: Man kauft weniger Anteile, wenn die Kurse teuer sind, und mehr, wenn sie günstiger sind - dadurch sinkt der durchschnittliche Einstandspreis. Experten nennen dies den Durchschnittskosteneffekt.

Einzige Voraussetzung für das Fondssparen ist ein kostenloses MoneYou Tagesgeldkonto, das gleichzeitig als verzinsliches Verrechnungskonto dient. Kunden können unter einem einzigen Login bis zu fünf unterschiedliche Tagesgeldkonten mit insgesamt bis zu fünf dazugehörigen Fondsdepots einrichten. Das erleichtert das Handling, unabhängig davon, ob man ein- oder mehrmals Fondsanteile kauft (Mindestanlagebetrag 500 Euro), oder sich für einen Fondssparplan entscheidet. Auf diese Weise lassen sich beispielsweise auch unterschiedliche Sparpläne für verschiedene Sparziele bequem verwalten.

 

Online-Depot einfach per Mausklick managen

Für Fonds-Einsteiger, die die Renditechancen des Kapitalmarktes ohne großen Zeitaufwand nutzen möchten, ist wichtig zu wissen: Auch bei Fondsanlagen können Sie notfalls kurzfristig über Ihr Geld verfügen, auch wenn Fondsanlagen grundsätzlich wegen des beim Kauf zu zahlenden Ausgabeaufschlags längerfristig erfolgen sollte. Die Fondslösungen sollten daher unkompliziert zu managen sein. Bei MoneYou reichen beispielsweise wenige Klicks, um einen der drei zur Auswahl stehenden Fonds zu kaufen oder den Auftrag zum Verkauf zu erteilen. Auch beim Fondssparen entscheiden MoneYou Kunden schnell und unkompliziert online, wann sie mit ihrem individuellen Sparplan starten beziehungsweise wann sie die letzte Sparrate anlegen möchten. Ein weiterer Nutzen der MoneYou Fondsanlage: Ganz gleich, ob einmaliges Investment oder längerfristiger Sparplan - MoneYou Kunden sind an keine Mindestanlagedauer gebunden und können ihre Fondsanteile täglich komplett oder teilweise zurückgeben. Dies sichert die persönliche Flexibilität bei der Finanzplanung. Zusätzlich ist die Depotführung bei MoneYou kostenlos und auch Transaktionskosten fallen nicht an. Zeitgemäße Fondsanlage transparent und einfach - ganz nach dem MoneYou Prinzip: "Anlegern muss es leichter gemacht werden".

 

 

Abbildung 1: © pixabay/ Skitterphoto Lizenz: CC0 Public Domain

Lohnt sich die Kreditkarte für finanzielle Engpässe?

Sicher kennen Sie die Situation eines finanziellen Engpasses, der überbrückt werden muss. Sei dies auf Grund einer größeren Anschaffung oder durch bestimmte Verbindlichkeiten, die erfüllt werden müssen. Besitzen Sie eine Kreditkarte, ist Ihnen höchstwahrscheinlich auch die Teilzahlungsfunktion bereits aufgefallen, die Ihnen eine Art Kredit ermöglicht. < ... weiter

Warum Immobilien noch immer boomen

Auf der Suche nach einer passenden Geldanlage stehen Immobilien nach wie vor ganz oben auf der Wunschliste vieler Anleger. Der Hauptgrund dafür ist natürlich das attraktive Zinsklima, aber auch die mittel- und langfristigen Aussichten auf Rendite, wenn beispielsweise Immobilien vermietet werden. Vor allem in den Metropolregionen steigt nach wie vor der Bedarf an Wohnraum und der Leerstand ist minima ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...

Finanz-Newsletter

Melden Sie sich für den Gratis-Newsletter von forium an!

Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

Ihr Abonnement können Sie entweder auf der Abmeldeseite oder in jedem Newsletter mit einem Klick beenden.