Startseite > Kreditkarten > Schritt für Schritt > Kreditkarten - mit seinem guten Namen bezahlen
27.05.2009

Kreditkarten - mit seinem guten Namen bezahlen

Versicherungen und Sonderleistungen vergleichen

Immer mehr Unternehmen verteilen Kundenkarten, mit denen Kunden Treuepunkte sammeln können. Um den Nutzwert für den Kunden zu erhöhen, gibt es inzwischen Kreditkarten, die Banken gemeinsam mit Unternehmen herausgeben und die über eine Kreditkartenfunktion verfügen.

So bietet Lufthansa neben der normalen Miles&More-Kundenkarte auch eine Version mit Kreditkarte an. Bei jeder Bezahlung mit der Lufthansa-Kreditkarte sammeln die Kunden Meilen, die sie mit der normalen Kundenkarte ohne Kreditkarte nicht sammeln könnten. Andere Anbieter locken mit Zusatzleistungen: Fußballclubs versichern Fans mit Karte gegen Stadionunfälle, mit der Karstadt Mastercard sammelt man Punkte im Bonusprogramm Happy Digits und auch Payback bietet eine Visa-Karte an.

Vorsicht vor dem Zinssatz

Gern werben Kreditkartenanbieter mit der großen, finanziellen Freiheit und gewähren großzügige Kreditrahmen. Doch Vorsicht: Wer diese Angebote nutzt und die Kredite am Monatsende doch nicht völlig ausgleichen kann, zahlt zum Teil horrende Zinsen. Wer seine Kreditkarte nicht per Lastschrift bezahlt, muss Fristen bei der Überweisung beachten, sonst werden hohe Zinsen fällig.

Karte mit Versicherungen

Viele Kreditkarten kann man mit einer so genannten "Restschuldversicherung" abschließen. Diese springt ein, wenn man selbst nicht mehr zahlen kann. Allerdings nehmen die Banken für die Übernahmen dieser Versicherung zum Teil hohe Zinsen. Viele Karten bieten eine Auslandsreisekrankenversicherung, deren Umfang allerdings unterschiedlich ist. Andere Versicherungsleistungen treten erst ein, wenn der Kunde vorher die Kreditkarte genutzt hat. Hier muss immer auf die Konditionen geachtet werden.

Welche Zusatzleistungen brauche ich wirklich?

Insgesamt sollte im Vorfeld darüber nachgedacht werden, wozu eine Kreditkarte wirklich genutzt werden möchte und ob Zusatzleistungen nicht doch mit unnötigen Kosten und Verpflichtungen verbunden sind. Denn eine Kreditkarte sollte ihren eigentlichen Zweck immer erfüllen, nämlich weltweit einen kostengünstigen Zahlungsverkehr zu ermöglichen. Zusatzleistungen wie Reiseversicherungen und Kredite können oftmals kostengünstig woanders gewählt werden.

Die besten Online Bezahldienste und E-Wallets 2020

Die besten Online Bezahldienste und E-Wallets 2020-Anzeige- Neue Regeln sollen das sichere Bezahlen im Internet jetzt noch gefahrloser machen. Und der Bedarf besteht. Eine zunehmend bargeldlose Welt rückt näher. Online Banking ... weiter

Lohnt sich die Kreditkarte für finanzielle Engpässe?

-Anzeige- Sicher kennen Sie die Situation eines finanziellen Engpasses, der überbrückt werden muss. Sei dies auf Grund einer größeren Anschaffung oder durch bestimmte Verbindlichkeiten, die erfüllt werden müssen. Besitzen Sie eine Kreditkarte, ist Ihnen höchstwahrscheinlich auch die Teilzahlungsfunktion bereits aufgefallen, die Ihnen eine Art Kredit ermöglicht. < ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
-Anzeige- Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...