Startseite > Krankenkassen > Tipps > Krankenzusatz: Welche Extras lohnen sich?
Startseite > Auslandskranken > Tipps > Krankenzusatz: Welche Extras lohnen sich?
01.02.2006

Krankenzusatz: Welche Extras lohnen sich?

ph_pkkzus.jpgKrankenzusatzversicherungen versprechen gesetzlich Versicherten den Aufstieg in die Privatpatientenklasse. Doch welcher Schutz lohnt sich eigentlich wirklich?

 

Inhalt:

Patient erster Klasse

Freie Arztwahl, Einbettzimmer, edler Zahnersatz. Für Kunden der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sind derartige Extras nicht drin. Doch auch sie können zu Patienten erster Klasse aufsteigen. Die Krankenzusatzversicherung macht es möglich. Die Edelpolicen werden seit der Gesundheitsreform im Jahr 2004 immer beliebter.



Der Verband der privaten Krankenversicherung verzeichnete bis Mitte 2005 einen Zuwachs um rund 15 Prozent. Besonders hoch im Kurs stehen Zusatzversicherungen, die Zahnersatz mit einschließen. Krankenhaus-Policen sind weniger gefragt, dabei halten Verbraucherschützer sie für die sinnvollste Art des Extra-Schutzes neben der Auslandsreisekrankenversicherung.



Ein Kassenpatient landet in der Regel im nächstgelegenen geeigneten Krankenhaus. Dort teilt er sich das Zimmer mit mehreren anderen Patienten. Die Behandlung übernimmt der diensthabende Arzt. Der Chefarzt wird nur bei besonders komplizierten Fällen hinzugezogen. Eine Zusatzversicherung garantiert, dass auf Wunsch der Chefarzt zum Einsatz kommt, egal ob es sich um eine Blinddarmentfernung oder eine Hirnoperation handelt. Die Chefarztbehandlung ist zwar nicht immer nötig, bei komplizierteren Eingriffen dürfte es aber sehr beruhigend sein, sich in den Händen eines erfahrenen Mediziners zu wissen.



Wer nach dem Motto "für mich nur das Beste" verfährt, wird auch das Krankenhaus frei wählen wollen. Zusatzversicherte können sich bundesweit in jede öffentliche Klinik einweisen lassen, auch wenn diese teurer ist als die Nächstgelegene. Allerdings sollte man hier die Versicherungsbedingungen genau unter die Lupe nehmen. Beim so genannten Wahlleistungstarif werden zwar die Kosten für die Operation und der Ein- bzw. Zweibettzimmerzuschlag übernommen, nicht aber die Differenz zwischen den Tagespflegesätzen. Und die kann bei einem teuren Krankenhaus mehr als hundert Euro täglich ausmachen. Besser ist der Restkostentarif. Hier übernimmt die Versicherung auch die höheren Tagespflegesätze.



Im Kleingedruckten findet man auch die erstattungsfähigen Arzthonorare. Zusatzversicherte Patienten werden im Krankenhaus nach der privaten Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) behandelt. Für jede Behandlung gibt es einen bestimmten Gebührensatz, der sich abhängig vom Schwierigkeitsgrad erhöht. Die übliche Spanne liegt zwischen dem 2,3 und dem 3,5fachen Gebührensatz. Letzterer ist besonders schweren Fällen vorbehalten. Einige gefragte Spezialärzte verlangen allerdings einen noch höheren Abrechnungssatz. Arzthonorare jenseits der Gebührenordnung übernehmen allerdings nicht alle Anbieter.



Kassenpatienten, die nur an Einzelzimmerunterbringung interessiert sind, brauchen übrigens nicht unbedingt eine Krankenzusatzversicherung. Für einen Zuschlag von 50 bis 200 Euro pro Tag liegen auch Kassenversicherte allein. Zweibettzimmer sind günstiger.

Zeckensaison 2013: Welche Versicherung zahlt?

Zeckenrisiko Wenn der Frühling kommt, wird sie aktiv. Sie lauert auf Gräsern und Büschen und lässt sich von einem vorbei kommenden Warmblüter abstreifen: Die Zecke, oder der Gemeine Holzbock, so die bei uns am häufigsten vorkommende Zeckenart, lebt als Parasit vom Blut eines unfreiwilligen Wirtes. Oft kann sie dabei gefährliche Krankheiten übertragen. Welche Versicherung hilft im Ernstfall? < ... weiter

Versicherungen für den Start ins Berufsleben

Der "Ernst des Lebens" beginnt meist nicht nur mit der Lehre oder dem Studium sondern auch mit Papierkram: Versicherungen muss der Auszubildende oder Student teilweise selbst abschließen, welche, das lesen Sie hi ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...