Startseite > Krankenkassen > News >  Kinder, die viel fernsehen, eher übergewichtig
21.12.2010

Kinder, die viel fernsehen, eher übergewichtig

Als Weihnachtsgeschenke bei Kindern besonders beliebt: Spielkonsolen, PC-Spiele oder der eigene Fernseher. Problematisch kann es werden, wenn Kinder zu viel Zeit vor PC und TV verbringen und kein ausgewogener Freizeitmix besteht.

Doch nur 57 Prozent der 11 bis 14-jährigen müssen sich beim Fernsehen und der PC-Nutzung an feste zeitliche Vorgaben halten. 14 Prozent der Kinder dieser Altersgruppe dürfen so lange vor TV oder PC sitzen, wie sie wollen. So lautet ein Ergebnis der AOK-Familienstudie 2010. Wird die Fernsehzeit nie oder nur manchmal begrenzt, dann, so zeigt die Studie, sind mehr als 30 Prozent der Kinder übergewichtig. Das sind 8 Prozent mehr als bei Kindern, die nicht ständig fernsehen dürfen.

Spielkonsolen und Computerspiele stehen schon bei Grundschulkindern ganz oben auf der Weihnachtswunschliste. Damit es gar nicht erst zu Streitereien und Endlosdiskussionen bezüglich der Nutzung kommt, empfiehlt PD Dr. Sabine Knapstein, Psychotherapeutin bei der AOK Baden-Württemberg, quasi schon unterm Weihnachtsbaum eine Zeitbegrenzung für das neue Geschenk zu vereinbaren. Dies erleichtere den späteren Umgang im Alltag.

Beim Videospielen ohne zeitliches Limit bestehe vor allem bei Jungen laut der Psychotherapeutin die Gefahr, sich in der virtuellen Welt zu verlieren und sich zu isolieren. Länger als höchstens eine Stunde vor dem PC sei für jüngere Kinder nicht empfehlenswert. Doch nicht alleine die Zeit sei ein Thema, sondern auch die Inhalte, die die Eltern im Groben kennen sollten: "Wichtig ist zu wissen, was die Kinder bewegt - daher rate ich dazu, den Kindern interessiert über die Schulter zu schauen, damit man weiß, welche Spiele sie spielen, in welchen sozialen Netzwerken und Foren sie sich bewegen und was sie von sich preisgeben, denn dort ist Sicherheit oberstes Gebot", so Knapstein.

Wer wisse, was die Kinder im Internet treiben, könne differenzieren und auch mal ein Auge zudrücken: "Wenn Teenies über soziale Netzwerke im Internet mit ihren Freunden kommunizieren und es mal länger dauert wenn sie z.B. Liebeskummer haben und länger chatten oder online Musik hören, ist das ja völlig in Ordnung. Als Eltern sollten wir aber ein Auge dafür haben, dass ein ausgewogener Freizeitmix besteht, mit ausreichend Sport und Bewegung und Zeit für Gespräche in der Familie," erklärt die Ärztin und Psychotherapeutin.

Bei Kindern bis 6 Jahren gaben 80 Prozent der befragten Eltern an, die Computer- und Fernsehzeit für ihre Kinder immer zu begrenzen, 15 Prozent begrenzen die Zeit demnach häufig und rund 5 Prozent nie oder manchmal.

Die AOK Baden-Württemberg versichert über 3,7 Millionen Menschen im Land und zahlt rund 11 Milliarden Euro pro Jahr an Leistungen in der Kranken- und Pflegeversicherung.

Pressemitteillung der AOK Baden-Württemberg

Treppenlifte: Finanzierungshilfen und steuerliche Absetzbarkeit beanspruchen

Uhren, Autos oder Wein: So sinnvoll sind außergewöhnliche GeldanlagenBewegungseinschränkungen im Alter oder auch in jungen Jahren lassen scheinbar alltägliche Dinge zum unüberwindbaren Hindernis werden. Da wäre beispielsweise die Treppe im Eigenheim, dem Mietshaus oder in öffentlichen Gebäuden. Denn nicht immer ist ein Aufzug vorhanden. Die Lösung: ein Treppenlift. weiter

Zeckensaison 2013: Welche Versicherung zahlt?

Zeckenrisiko Wenn der Frühling kommt, wird sie aktiv. Sie lauert auf Gräsern und Büschen und lässt sich von einem vorbei kommenden Warmblüter abstreifen: Die Zecke, oder der Gemeine Holzbock, so die bei uns am häufigsten vorkommende Zeckenart, lebt als Parasit vom Blut eines unfreiwilligen Wirtes. Oft kann sie dabei gefährliche Krankheiten übertragen. Welche Versicherung hilft im Ernstfall? < ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...