Startseite > Redaktion > News > Intraday-Emissionen direkt handelbar
Startseite > Depotkonten > News > Intraday-Emissionen direkt handelbar
26.05.2009

Intraday-Emissionen direkt handelbar

Die Börse Stuttgart, Deutschlands führende Privatanlegerbörse, bietet seit letzter Woche die Möglichkeit, Hebelprodukte untertägig zu listen. Bisher war der Handel eines Wertpapiers erst am Folgetag der Emission möglich. Mit den Häusern HSBC Trinkaus und Commerzbank bieten bereits die ersten beiden Emittenten an der Börse Stuttgart so genannte Intraday-Emissionen an. "Mit den Intraday-Emissionen eröffnen wir den Anlegern die Möglichkeit, ihre Handelsaktivitäten unmittelbar auf das aktuelle Marktgeschehen auszurichten. Der Privatanleger kann damit seine Tagesstrategien ähnlich einem institutionellen Anleger umsetzen. Dabei garantieren wir den Handelsteilnehmern höchste Preisqualität und Ausführungssicherheit bei ständiger unabhängiger Handelsüberwachung", sagte Oliver Hans, Geschäftsführer der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse. "Aktive Anleger schätzen die marktnahen Basiskurse und damit die hohen Hebel", sagte Heiko Weyand, Abteilungsdirektor Zertifikatemarketing, HSBC Trinkaus. "Unser Newsletter informiert zudem minutengenau über den Zeitpunkt der Emissionen." Börsentäglich steht den Anlegern eine Auswahl von derzeit rund 20 Produkten zur Verfügung. "Mit unseren Emissionen auf den gängigsten Basiswert in Deutschland, den DAX, können Anleger auf die volatilen Marktbewegungen nun zeitnah reagieren", sagte Klaus Oppermann, Derivatives Global Head of Public Distribution der Commerzbank AG. Auf der Homepage der Börse Stuttgart unter www.boerse-stuttgart.de findet sich unter der Rubrik "Aktuelles" (linke Navigation) ab sofort der Unterpunkt "Intraday-Emissionen" mit einer detaillierten Übersicht zu den verfügbaren Wertpapieren. Die Wertpapiere sind über alle wichtigen Online-Banken handelbar. Der Handel mit Intraday-Emissionen, die meist mit hohen Hebeln ausgestattet sind, eignet sich ausschließlich für erfahrene Anleger, die über umfassende und detaillierte Marktinformationen verfügen. Nach der jüngsten Produktklassifizierung des Deutschen Derivate Verbandes (DDV) werden die Knock-Out Produkte als die risikoreichsten Hebelprodukte eingestuft.

Pressemitteilung der?Börse Stuttgart

?

ETF oder Aktien? So unterscheiden sich diese Formen der Geldanlage

Parallel zur Rentenversicherung privat vorsorgen – diese alternativen Möglichkeiten gibt es

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
-Anzeige- Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...