Startseite > Berufsunfähigkeits > Tipps > Absicherung für den schlimmsten Fall: Die Risikolebensversicherung
06.10.2010

Absicherung für den schlimmsten Fall: Die Risikolebensversicherung

Die Wahl der Versicherungssumme

Eine wichtige Frage, die sich jeder vor Abschluss der Versicherung stellen muss: Über welche Summe schließe ich die Police ab? Die geeignete Versicherungssumme errechnet sich am besten aus der individuellen Lebenssituation. Familien mit kleinen Kindern benötigen eine höhere Summe als kinderlose Paare. Wie viel Geld brauchen die Hinterbliebenen für den täglichen Lebensbedarf, für die Tilgung eventueller Kredite und andere Verpflichtungen?

Hier muss individuell der Bedarf des Witwers, der Witwe oder der hinterbliebenen Kinder ermittelt werden. Eine junge, nicht berufstätige Witwe mit einem Kleinkind hat sicher einen höheren Bedarf als eine berufstätige Witwe ohne Kind. Als ungefähre Faustformel für die Versicherungssumme könnte man nutzen: Monatlicher Bedarf mal 300. Eine andere Formel fordert das Fünffache des Bruttojahreseinkommens als Versicherungssumme.

Doch die Versicherungssumme ist nur ein wichtiges Kriterium im Vertrag. Als nächstes muss die Laufzeit des Vertrages festgelegt werden. Wann können die Hinterbliebenen finanziell auf eigenen Füßen stehen oder sind durch Vermögen oder Renten ausreichend abgesichert?

Prinzipiell sollte der Vertrag erst enden, wenn die Kinder selbst verdienen oder die Hinterbliebenen genügend Rentenansprüche haben. Da kommen dann schon einige Jahre zusammen: Schließt der Vater eines Neugeborenen eine Risikolebensversicherung ab, sollte die Laufzeit also mindestens 20 bis 25 Jahre betragen.

Worauf Sie bei einer Trading-Plattform achten müssen

Worauf Sie bei einer Trading-Plattform achten müssenNie war es so einfach, online ins Trading-Geschäft einzusteigen wie heute. Auf dem Markt tummeln sich Hunderte von Anbietern und Dutzende von Plattform-Softwares. Kein Wunder, dass nicht nur Einsteiger, sondern auch erfahrene Trader da leicht den Überblick verliere ... weiter

Berufsunfähigkeitsversicherung: Nicht günstig, aber wichtig

Berufsunfähigkeitsversicherung: Nicht günstig, aber wichtigAn der Berufsunfähigkeitsversicherung scheiden sich die Geister. Laut Experten gehört sie zwar zu den wichtigsten Policen - denn wer nicht mehr arbeiten kann, fällt meist in ein tiefes finanzielles Loch. Allerdings: Sie kann sehr kostspielig sein.   ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...