Startseite > Krankenkassen > Tipps > Im Winterurlaub fast unentbehrlich: Reisekrankenversicherung
Startseite > Krankenzusatzversicherung > Tipps > Im Winterurlaub fast unentbehrlich: Reisekrankenversicherung
30.01.2013

Im Winterurlaub fast unentbehrlich: Reisekrankenversicherung

Das ganze Jahr oder einzelne Reisen absichern?

Es gibt generell zwei unterschiedliche Tarife bei Auslands-Krankenversicherungen. Man kann sich für eine einzelne Reise versichern oder gleich einen Jahresvertrag abschließen.

Wer öfter als einmal im Jahr verreist, für den lohnt sich meist eine Jahrespolice.

Jahresverträge bieten Versicherungsschutz für mehrere Auslandsaufenthalte meist bis zu 42 Tagen und sind schon für unter zehn Euro pro Person erhältlich. Wer allerdings eine längere Reise absichern will, muss diese in der Regel einzeln versichern.

Meist gibt es unterschiedliche Tarife für verschiedene Altersgruppen. Je älter der Versicherte, desto höher die Prämie, einige Versicherungen nehmen Kunden nur bis zu einem Höchstalter auf. Für Familien gibt es oft günstige Gruppenangebote. Die meisten Versicherungen versichern weltweit, einige haben auch hier unterschiedliche Tarife, je nach Reiseziel. Hier finden Sie mehr Informationen und eine Vergleichstabelle mit günstigen Jahresreiseversicherungen.

Versichern Sie sich nur für eine einzelne Reise, hängt der Preis neben dem Alter vom Reiseziel und der Reisedauer ab. Für einen zweiwöchigen Strandurlaub gibt es Versicherungen für wenige Euro. Aufenthalte, die länger als zwei Monate dauern, werden erheblich teurer in der Versicherung. Für eine Reisedauer von bis zu einem Jahr kann man sich absichern, was dann allerdings schon ein kleines Vermögen kosten kann.

Hier finden Sie viele wichtige Fragen und Antworten rund um das Thema Reiseversicherungen .

Reiseversicherungen im Paket

Der Reisende kann neben der Auslandskrankenversicherung auch gleich mehrere Versicherungen rund um den Urlaub auf einmal abschließen. Das Jahreskomplett-Paket der ELVIA-Reiseversicherung kostet beispielsweise 95 Euro. Darin enthalten sind eine Reiserücktrittskostenversicherung, eine Reiseabbruchversicherung, eine Reisenotrufversicherung, eine Reisegepäckversicherung, ein Autoschutzbrief und eine Reisekrankenversicherung. Allerdings ist die Dauer der Absicherung auf maximal 31 Tage pro Reise festgelegt.

Grundsätzlich sollte jeder Urlauber überlegen, ob er einen so umfassenden Versicherungsschutz wirklich braucht. Das Reisegepäck beispielsweise ist bei Einbruch und Raub im europäischen Ausland schon über die private Hausratversicherung versichert.

Und auch andere Versicherungen, die Sie vielleicht schon abgeschlossen haben, leisten im Urlaub finanzielle Unterstützung.

Welche Ihrer bestehenden Versicherungen auch im Urlaub kostengünstigen Schutz bieten, lesen Sie auf der folgenden Seite.

Zeckensaison 2013: Welche Versicherung zahlt?

Zeckenrisiko Wenn der Frühling kommt, wird sie aktiv. Sie lauert auf Gräsern und Büschen und lässt sich von einem vorbei kommenden Warmblüter abstreifen: Die Zecke, oder der Gemeine Holzbock, so die bei uns am häufigsten vorkommende Zeckenart, lebt als Parasit vom Blut eines unfreiwilligen Wirtes. Oft kann sie dabei gefährliche Krankheiten übertragen. Welche Versicherung hilft im Ernstfall? < ... weiter

Versicherungen für den Start ins Berufsleben

Der "Ernst des Lebens" beginnt meist nicht nur mit der Lehre oder dem Studium sondern auch mit Papierkram: Versicherungen muss der Auszubildende oder Student teilweise selbst abschließen, welche, das lesen Sie hi ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...