Startseite > Sparbrief > Produkttest > Im Test: Der Plus Sparbrief der Volkswagen Bank direct
25.09.2009

Im Test: Der Plus Sparbrief der Volkswagen Bank direct

Nachteile des VW-Bank Plus Sparbriefs und forium.de Testurteil

Nachteile

Während der Zins des Plus Sparbriefs in den Anlagezeiten bis zum fünften Jahr stetig ansteigt, bleibt er vom sechsten bis zum zehnten Jahr unverändert bei derzeit 3,75 Prozent.

So gesehen lohnt sich eine Anlage über mehr als fünf Jahre nicht wirklich. Der Zins ist zwar bis zu zehn Jahre sicher. Aber was nützt es, wenn andere Anbieter besser verzinsen?

Bei einem allgemeinen Zinsanstieg während der Laufzeit könnte der Kunde nicht zu einer anderen Bank wechseln, weil er den Sparbrief nicht kündigen kann. Eine lange Laufzeit von zehn Jahren lohnt sich eher in einer Hochzinsphase und weniger bei den aktuellen Niedrigzinsen.

Schreiben Sie hier Ihre Meinung!

forium.de Testurteil

Der Plus Sparbrief der Volkswagen Bank direct ist ein gutes Angebot. Der Zins ist im Vergleich mit dem anderer Anbieter stets im oberen Teil der Liste. Durch die jährliche Verzinsung und die Wiederanlage der Zinsen kann der Sparer vom Zinseszinseffekt profitieren. Eine Anlage über die Dauer von fünf Jahren hinaus bietet allerdings keine Zinssteigerung und wird erst wieder bei allgemein steigenden Zinsen interessant. Nachteil für Kunden, die eine Beratung in der Filiale bevorzugen: Dieses Angebot kann nur online oder per Post abgeschlossen werden.

Hier finden Sie allgemeine Informationen rund um das Thema Sparbrief.

Zur Einlagensicherung:

Laut Gesetz ist eine Grundabsicherung je Kunde in Höhe von maximal 50.000 Euro vorgeschrieben. Dies wird über die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken (EdB) abgesichert.

Die Volkswagen Bank direct ist darüber hinaus Mitglied im Bundesverband deutscher Banken. Über dessen Einlagensicherungsfonds sind die Kundeneinlagen geschützt. Derzeit beläuft sich die Absicherungssumme auf 1,122 Millionen Euro je Anleger. Außerdem gilt die Garantie der Bundesregierung, die 100 Prozent der Kundeneinlagen abdeckt.

Geschätzte Leser: Was ist Ihre Meinung? Kennen Sie den Plus Sparbrief der VW Bank? Oder haben Sie Fragen zu Steuer- und Versicherungsthemen? Dann besuchen Sie die "forium Experten" unser Verbraucherforum für Versicherungen, Steuern und Finanzen.

Weitere Finanzprodukte im Test:

Geld sinnvoll sparen - Möglichkeiten und Tipps

Geld sinnvoll sparen - Möglichkeiten und Tipps Wer nach Abzug aller Verbindlichkeiten Geld übrig hat, sollte Vermögen bilden. Durch die große Auswahl an Anlage-Möglichkeiten fällt es Verbrauchern häufig schwer den Überblick zu bewahren und die geeignete Anlage-Variante zu finden. Mit der richtigen Vorgehensweise und einigen Tipps gelingt es auch weniger erfahrenen Anlegern ihr Geld sicher und vor allem sinnvoll zu investieren. Das Ziel sollte sein, das Ersparte gewinnbringend anzulegen. < ... weiter

Steigende Zinsen - Wie lege ich mein Geld jetzt richtig an?

Mitte April hat die Europäische Zentralbank (EZB), die Leitzinsen auf 1,25 Prozent angehoben. Ein Grund war, dass man auf die zuletzt deutlich gestiegene Inflationsrate in den Euro-Ländern reagieren musste. Ob nun kurzfristig die Zinsen für Tagesgeld und Festgeld steigen werden, ist indes ungewiss. Wir geben Ihnen im folgenden Text einige Tipps, welche Strategie sich anbietet, wenn die Zinsen dauerhaft ansteigen sollten. ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...