Startseite > Girokonten > Schritt für Schritt > Wegweiser zum günstigen und guten Girokonto
Startseite > Kontonummern-Prüfung > Schritt für Schritt > Wegweiser zum günstigen und guten Girokonto
01.02.2009

Wegweiser zum günstigen und guten Girokonto

Wie sicher sind die Verfahren?

Online-Banking wird über eine Datenleitung, zum Beispiel die Telefonleitung, erledigt. Die Online-Systeme der Banken sind durch eine so genannte Firewall vom Internet getrennt. Die Firewall verhindert das Zugreifen unautorisierter Personen auf die Daten, die innerhalb des Online-Banking-Systems der jeweiligen Bank gespeichert werden. Ein "Hacker-Angriff" ist somit schwer möglich. Das absolut sichere System gibt es allerdings nicht und wird es wahrscheinlich auch nie geben. Daher sollte man beim Online-Banking umsichtig handeln.

Persönliche Identifikationsnummer (PIN)

Im Großen und Ganzen ist Online-Banking aber eine sichere Angelegenheit. Ihr Konto ist erst mal durch die PIN (Persönliche Identifikationsnummer) gesichert. Ohne die richtige PIN kommt niemand an Ihr Konto heran. Speichern Sie aber die PIN nie auf Ihrem Rechner ab.

Einmaltransaktionen per TAN

Außerdem werden Transaktionen erst durch TANs (Transaktionsnummern) möglich. Auf der TAN-Liste, die Sie von Ihrer Bank erhalten, befinden sich in der Regel sechsstellige Zahlencodes, die nur ein einziges Mal verwendet werden können. Danach sind sie unbrauchbar. Haben Sie Ihre TANs aufgebraucht, müssen Sie eine neue TAN-Liste anfordern, sofern Ihnen diese nicht automatisch von Ihrer Bank zugesandt wird.

iTAN

Das iTAN-Verfahren geht noch einen Schritt weiter. iTAN steht für indizierte TAN. Der Bankkunde kann beim iTAN-Verfahren seinen Auftrag nicht mehr mit einer beliebigen TAN aus seiner Liste legitimieren, sondern wird von der Bank aufgefordert, eine bestimmte, durch eine Positionsnummer gekennzeichnete TAN aus seiner zu diesem Zweck nun durchnummerierten Liste einzugeben.

Der Hauptnachteil der iTAN-Liste liegt darin, dass man immer die komplette iTAN-Liste mitführen muss, wenn man beispielsweise aus dem Urlaub eine Überweisung vornehmen will. Beim einfachen TAN-Verfahren kann man auch einige wenige TANs aus der Liste entnehmen und so mitführen, dass sie von Fremden nicht als solche erkennbar sind, zum Beispiel in einer Telefonliste.

eTAN

Das eTAN-Verfahren wird in der Zwischenzeit von den meisten Experten als uneingeschränkt sicher eingestuft. Zur Generierung einer eTAN erhält der Kontoinhaber von seiner Bank ein kleines elektronisches Gerät, den eTAN-Generator. Bei jeder Überweisung erzeugt die Bank jetzt eine Kontrollnummer, die der Kunde in sein eTAN-Gerät eingeben muss, das dann eine Antwortnummer generiert. Mit der so erzeugten eTAN wird dann die Überweisung freigegeben.

mTAN

Beim mobilen TAN-Verfahren erhält der Kunde für die Bestätigung eines Überweisungsauftrages eine TAN auf sein Handy per SMS. Bei der Kontoeröffnung legt der Kunde fest, auf welche Mobilfunknummer er die TAN geschickt bekommt.

eTAN plus

Bei eTAN plus übergibt die Bank dem Kunden sowohl einen Taschenkartenleser als auch eine eigene Kundenkarte für das Gerät. Wie beim eTAN-Verfahren wird dem Kunden auf der Bankseite eine Kontrollnummer angezeigt, die nach der Eingabe in den Kartenleser eine TAN erzeugt. Die eTAN wird dabei durch einen geheimen Schlüssel auf der Kundenkarte in Verbindung mit der Kontrollnummer erzeugt. Der Kunde kann dann mit der Antwortnummer seine Überweisung freischalten.

Finanzieller Engpass: Sofortkredit statt Dispo

Finanzieller Engpass: Sofortkredit statt DispoWer auf den Eingang einer Zahlung wartet, ein neues Sofa benötigt oder dringend das Auto reparieren lassen muss, kann einen finanziellen Engpass mit der Überziehung des Girokontos überbrücken. Der Dispokredit kann unbürokratisch und schnell automatisch in Anspruch genommen werden, ohne dass vorher die Bonität geprüft wird. ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...

Finanz-Newsletter

Melden Sie sich für den Gratis-Newsletter von forium an!

Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

Ihr Abonnement können Sie entweder auf der Abmeldeseite oder in jedem Newsletter mit einem Klick beenden.