Startseite > Baufinanzierung > News > Ersteigern statt selbst bauen
31.12.2003

Ersteigern statt selbst bauen

ersteigerungen sind mit dem Erfolg von eBay und anderen Unternehmen zum Volkssport hierzulande avanciert. Auch Versteigerungen von Immobilien bieten häufig gute Gelegenheiten, ein Schnäppchen zu machen. Hier sollte jedoch nicht auf Online-Auktionshäuser zurückgegriffen werden. Nur auf herkömmliche Weise können Sie einen vernünftigen Überblick zur angebotenen Immobilie erhalten.

Häufig liegen die Preise für zwangsversteigerte Immobilien zwischen 10 und 30 Prozent des Marktwertes. Wer viel Glück hat, kann ein Häuschen auch zur Hälfte seines Wertes sein eigen nennen. Maklergebühren und Notarkosten entfallen gänzlich. In Anbetracht der enormen Kosten eines Hauserwerbs sollte jedoch nichts überstürzt werden. Experten raten, sich erst einmal zwei oder drei Versteigerungen anzusehen bevor man zur Tat schreitet.



Vor einer Versteigerung sollte auf keinen Fall eine Sichtung des Grundbuchauszuges verpasst werden. Das zuständige Gericht hält für Interessiert diesen Auszug in der Versteigerungsakte bereit. Dort können Sie erfahren, ob es Auflagen ? z.B. lebenslanges Wohnrecht der Oma des Vorbesitzers - gibt, die eine Nutzung der Immobilie einschränken. Hypotheken, Grundschulden und Wegerechte stehen ebenfalls im Grundbuch. Ebenfalls in der Gerichtsakte kann ein Wertgutachten eingesehen werden. Es gibt Auskunft über Lage, Bauzustand und die Anbindung an Versorgungsnetze, wie Wasser, Strom und Gas. Aber Achtung: Das Gutachten kann bis zu zwei Jahre alt sein, denn Versteigerungen können sich hinziehen. Eine Besichtigung des Hauses ? am besten zusammen mit einem Bauexperten ? ist ratsam. Der Noch-Besitzer muss dem jedoch nicht zustimmen.



Wer dies alles im Vorfeld klärte, kann ruhigen Gewissens an der Versteigerung teilnehmen. Sie sollten jedoch Ihren Ausweis nicht vergessen mitzunehmen. Jeder Bieter muss dieses Dokument dem Rechtspfleger, der die Versteigerung leitet, vorlegen. Wenn die Immobilie nicht wegen Scheidungsproblemen versteigert wird, liegt meist eine Zwangsversteigerung im Auftrag der Gläubigerbank vor. Dann kann es vorkommen, dass das Geldhaus eine Sicherheit in Höhe von 10 Prozent des Verkehrswertes des Versteigerungsobjektes von jedem Bieter fordert. Akzeptiert werden Bargeld, Schecks und Bankbürgschaften, nicht jedoch Sparbücher Bausparverträge oder Wertpapiere.



Dann geht die Versteigerung los. Liegt am Ende des höchste Gebot über 70 Prozent des Verkehrswertes, geht die Immobilie an den Meistbietenden. Unter 50 Prozent kommt es zu keinem Zuschlag. Liegt es zwischen 50 und 70 Prozent entscheidet der Vorbesitzer, ob er akzeptiert. Tut er es nicht, kommt es zu einer zweiten Versteigerung bei der keine Untergrenzen mehr existieren.



Haben Sie es geschafft Ihr Traumhaus zu ersteigern, gaben Sie sechs Wochen Zeit, den Kaufpreis zuzüglich vier Prozent Zinsen an das Gericht zu zahlen. Erst danach werden Sie im Grundbuch als Eigentümer eingetragen.



Nach der gelungenen Versteigerung gibt es jedoch kein zurück mehr. Denn ein Rücktrittsrecht, Garantie oder Gewährleistung, z.B. weil Ihnen das undichte Dach nicht aufgefallen ist, existiert nicht. Deshalb sollten Sie im Vorfeld einer Versteigerung versuchen alle relevanten zur Immobilie zu sammeln. Es wäre doch äußerst unangenehm festzustellen, dass zwei Wochen nach dem Einzug ins Traumhaus keine 20 Meter entfernt der Bau einer Autobahn beginnt.

baufinanzierung-Index (Berechnung)

Plugin-Fehler. Bitte installieren Sie den Flash Player.

Know-how rund um die Wohnungsbauprämie

Know-how rund um die WohnungsbauprämieHäuslebauer hergehört: Die Wohnungsbauprämie ist eine staatliche Förderung, die man bei Abschluss eines Bausparvertrags beantragen kann. Sie kann von jedem Bürger mit Vollendung des 16. Lebensjahres in Anspruch genommen werden, der in Deutschland lebt. Wer sich den Traum von einer eigenen Immobilie erfüllen möchte, < ... weiter

Risiken einer Baufinanzierung minimieren - Ratgeber und Tipps

Risiken einer Baufinanzierung minimierenDie Zahl der Personen, die eine Baufinanzierung in Anspruch nehmen, ist seit vielen Jahren im Steigen begriffen. Nach einer Statistik a ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...