Startseite > Hausratversicherung > Tipps > Drum prüfe, wer sich ewig bindet: Finanzen in der Ehe
30.04.2009

Drum prüfe, wer sich ewig bindet: Finanzen in der Ehe

Wichtig: Versicherungen prüfen

Bereits vor der Hochzeit sollten die Zukünftigen ihre laufenden Versicherungsverträge genau unter die Lupe nehmen. Denn hier sind nach der Hochzeit in der Regel Änderungen oder Ergänzungen vorzunehmen. So lässt sich auch hier bares Geld sparen.

Zum Beispiel reicht bei der Hausrat-, der Haftpflicht- und der Rechtsschutzversicherung eine Police für beide Partner. Bringen beide beispielsweise eine Hausratversicherung mit in die Ehe, kann der neuere der beiden Verträge gekündigt werden.

Für die Hausratversicherung gilt es eventuell auch, die Versicherungssumme anzupassen, weil sich der Wert des Hausrats oder die Wohnungsgröße verändert haben. Auch über einen Umzug muss man die Versicherung sofort informieren. Und natürlich sollte der neue (Ehe-) Partner schnell in die bestehenden Verträge aufgenommen werden, damit sein Versicherungsschutz gewährleistet ist.

Gründlicher Finanz-Check kann sich lohnen

Gibt es vielleicht für die eine oder andere Police einen günstigeren Versicherer oder einen mit besseren Leistungen? Dann lohnt es sich, die nächste Kündigungsmöglichkeit zu nutzen und eine günstigere Police abzuschließen.

Ein schnelles Ergebnis über preiswerte Versicherungen bieten Vergleichsrechner im Netz. Die gibt es zu nahezu allen Versicherungsarten zum Beispiel zu Hausratversicherungen oder Haftpflichtversicherungen.

Und auch bei der Kfz-Versicherung können Ehepaare sparen: Wenn beide Partner ihren Wagen bei derselben Versicherung versichern, gibt es bei vielen Unternehmen unter bestimmten Voraussetzungen einen Zweitwagenrabatt.

Bei Lebens- und Rentenversicherungen ist es wichtig, den neuen Ehepartner als Begünstigten einzutragen. Ein kleiner Aufwand, der im Zweifelsfall bares Geld wert sein kann.

War beispielsweise der Ehemann schon einmal verheiratet und ist im Vertrag seiner Lebensversicherung "die Ehefrau" als Bezugsberechtigte eingetragen, ist damit nicht automatisch die neue Gattin gemeint, sondern die (Ex-) Gattin zum Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung. So hat es auch der Bundesgerichtshof (BGH) in einem Urteil bestätigt. (IV ZR 150/05, Urteil vom 14. Februar 2007)

Und nicht nur die bestehenden Versicherungen gilt es zu sichten. Ein Junggeselle hat einen anderen Versicherungsbedarf als ein verheirateter Mann. Damit seine Frau im schlimmsten Fall abgesichert ist, lohnt sich zum Beispiel eine Risikolebensversicherung, dies gilt umso mehr, wenn das Paar Kinder hat oder erwartet. Mehr Informationen zur Risikolebensversicherung in diesem Text: "Risiko-Lebensversicherung - finanzielle Sicherheit im schlimmsten Fall".

Was regelt man eigentlich in einem Ehevertrag? Und wer sollte einen abschließen? Lesen Sie hierzu die folgende Seite?

Ratgeber Geldsparen

Ratgeber GeldsparenWer kennt das nicht? Bei einem Blick auf den Kontoauszug gegen Ende des Monats gehen die Zahlen oftmals gen Null, und man fragt sich, wo das Geld den Monat über geblieben ist. Wer an den richtigen Stellen die Lebenshaltungskosten senkt, spart Geld und tut seinem Konto etwas G ... weiter

Haftpflicht- und Hausratsversicherungen

Haftpflicht- und HausratsversicherungenDie Deutschen sind Versicherungsweltmeister. Doch nicht jede Police ist sinnvoll, weshalb es gilt, aus dem breiten Angebot diejenigen herauszufiltern, die wirklich wichtig sind. Im Gegensatz zur in Deutschland verpflichtenden Kranken- und KFZ-Versicherung sind andere Versicherungen freiwillig. "Freiwillig" bedeutet aber nicht zwangsläufig "unwichtig", weshalb es essentiell ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...