Startseite > Ratenkredit > News > Deutschland im Plus: Stiftung bietet Online-Schuldner-Portal an
Startseite > Kredite für Selbständige > News > Deutschland im Plus: Stiftung bietet Online-Schuldner-Portal an
19.07.2010

Deutschland im Plus: Stiftung bietet Online-Schuldner-Portal an

Mit einem Online-Schuldner-Portal bietet Deutschland im Plus – Die Stiftung für private Überschuldungsprävention“ schnelle und leicht verständliche Unterstützung. Millionen von Haushalten sind jährlich von Überschuldung betroffen. Oft ist die seelische Belastung groß, die Wartezeiten bei den Schuldnerberatungsstellen sind lang.

Hier leistet die Stiftung nun Abhilfe auf ihrer Homepage. Das Wissensportal auf www.deutschland-im-plus.de bietet die Möglichkeit, Fragen an Schuldnerberater zu stellen, die direkt mit einem bereits vorhandenen Frage-Antwort-Pool abgeglichen werden.

Durch diese neuartige Form der Onlineberatung erhält der Ratsuchende sofort hilfreiche Informationen zu seiner Frage, was die Wartezeiten für qualifizierte Auskünfte auf ein Minimum reduziert. Dadurch können insbesondere häufig gestellte Fragen schnell und unkompliziert beantwortet werden. Bleiben dennoch einzelne Fragen ungeklärt, hat der Ratsuchende die Möglichkeit, per Mausklick die Frage zur individuellen Beantwortung an einen Schuldnerberater zu senden. Die Antwort erhält er dann auf Wunsch per Mail oder kann sie anonymisiert im On-line-Portal der Stiftung Deutschland im Plus“ nachlesen.

Zum Start bietet das Online-Portal bereits über 140 Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen. Im Rahmen der stetig zunehmenden Benutzung wächst der Antwortenpool in einer Art lernendem System“ weiter. Dieses Online-Schuldnerportal ist ein weiterer Meilenstein in der Arbeit unserer Stiftung“, so Theophil Graband, Kuratoriumsvorsitzender von Deutschland im Plus“. Menschen in einer finanziellen Notlage brauchen schnelle, konkrete Hilfe. In diesem Forum finden sie alle Informationen, um gezielt an die Lösung ihrer Situation heranzugehen.“

Auch Dr. Christiane Decker, Vorstandsvorsitzende von Deutschland im Plus“ betont, die Stiftung wolle mit diesem Portal für die Betroffenen die Hemmschwelle des Erstkontakts senken, die Wartezeit bis zum Termin beim Schuldnerberater überbrücken sowie schnell und unkompliziert helfen. Dass dieser Service wichtig ist, zeigt auch, der Überschuldungsreport 2009. Dieser wird vom Hamburger institut für finanzdienstleistungen e. V. (iff) mit Unterstützung von Deutschland im Plus

Die Stiftung für private Überschuldungsprävention Deutschland im Plus“ herausgegeben. In der Studie wurde erstmals die Dauer des Überschudungsprozesses mit ihren einzelnen Phasen untersucht. Demnach dauert die durchschnittliche Wartezeit für einen Termin beim Schuldnerberater drei Monate. Hier setzt die Arbeit der Stiftung an - ohne Wartezeit und Kosten.

Neben dem Online-Portal können Interessierte und Betroffene erste Informationen auch unter der kostenfreien Beratungshotline 0800/ 5 03 58 51 von Schuldnerberatern erhalten. Die Experten sind Montag bis Freitag von 10 bis 13 Uhr und Dienstag und Donnerstag von 15 bis 18 Uhr erreichbar. Das Angebot wird seit Mitte Juli um einen Budgetplaner für Mobiltelefone ergänzt.

Dieser kann kostenlos auf www.deutschland-im-plus.de heruntergeladen werden. Der kostenfreie Handy-Budgetplaner konzentriert sich auf die wesentlichen Funktionen, wie das Erfassen und Gegen-überstellen von Einnahmen und Ausgaben und ermöglicht jederzeit per Knopfdruck den Blick auf die aktuelle Budgetsituation. Einzige Voraussetzung ist ein javafähiges Handy. Einmal auf dem Handy installiert kann der Budgetplaner auch direkt per Bluetooth oder Infrarot an andere Handys frei weitergegeben werden. Persönliche Daten werden nicht mit übertragen.

Pressemitteilung der Stiftung Deutschland im Plus

Der Kurzzeitkredit über 3.000 Euro

Der Kurzzeitkredit über 3.000 EuroEine dringende Reparatur am Haus steht an, die Reparatur des Autos ist teurer geworden als erwartet oder ein kurzfristiger finanzieller Engpass muss überwunden werden, da der Arbeitgeber nicht pünktlich gezahlt hat? Wird schnell Geld benötigt, kann ein Kurzzeitkredit helfen. Das Geld wird häufig noch am Tag der Beantragung ausgezahlt. Ein Kurzzeitkredit kann jedoch teuer werden. ... weiter

Das Einmaleins der Kreditoptionen

Der Ausgangspunkt ist immer gleich: Der Bedarf an Geld initiiert, sich Gedanken darüber zu machen, wie an das selbige (auf legalem Weg) gelangt werden kann. Da die Redensart "Geld verdirbt die Freundschaft" noch immer hoch im Kurs steht, ist klar, dass Familie und Freunde nur äußerst ungern um Geld gebeten werde ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...