Startseite > Redaktion > News > Deutsche Bank fördert Finanzmarktforschung an der Goethe Universität Frankfurt
Startseite > Girokonten > News > Deutsche Bank fördert Finanzmarktforschung an der Goethe Universität Frankfurt
10.02.2010

Deutsche Bank fördert Finanzmarktforschung an der Goethe Universität Frankfurt

Die Deutsche Bank erneuert ihr Bekenntnis zum Finanz- und Hochschulstandort Frankfurt und wird die Goethe-Universität für drei weitere Jahre mit 1 Mio. ? jährlich unterstützen.

Josef Ackermann, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Bank: ?Unser Erfolg als global tätige Bank hängt wesentlich von der Qualität unserer Mitarbeiter ab. Wir brauchen die besten Nachwuchstalente und können auf Spitzenleistungen in Forschung und Wissenschaft nicht verzichten. Zudem wollen wir den Finanzplatz Frankfurt stärken, dem wir in vielfältiger Weise verbunden sind. Alle Beteiligten: die Universität, der Finanzplatz und die Deutsche Bank profitieren von dieser langjährigen und vertrauensvollen Partnerschaft.?

Werner Müller-Esterl, Präsident der Goethe-Universität Frankfurt: ?Wir sind sehr dankbar für dieses namhafte und langjährige Engagement der Deutschen Bank. Wir schätzen die Deutsche Bank als verlässlichen Partner und freuen uns insbesondere über das neuerliche Bekenntnis zum Wissenschaftsstandort Frankfurt. Die Mittel erleichtern es der Goethe-Universität, ihre Position als eine führende Hochschule im Bereich der Finanzmarktforschung weiter auszubauen.?

Kernpunkte der Förderung durch die Deutsche Bank ist weiterhin das Center for Financial Studies (CFS), das im House of Finance der Universität unabhängige und international ausgerichtete Forschung über alle finanzmarktrelevanten Themen betreibt.

Neu geschaffen wird die Deutsche Bank Stiftungsprofessur für International Finance. Die Stiftungsprofessur wird sich im House of Finance interdisziplinär den Fragen der Neugestaltung des internationalen Finanzsystems nach der Finanzkrise widmen und wissenschaftlich mit der EZB und dem CFS kooperieren.

Weiterhin werden die Goethe Universität und das CFS auch den ?Deutsche Bank Prize in Financial Economics? vergeben. Der renommierte Ökonomiepreis wird alle zwei Jahre für herausragende Arbeiten verliehen, die sich mit der weltweiten Vernetzung von Theorie und Praxis im Finanzsektor beschäftigen. Die mit 50.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde 2009 an den US-Ökonomen Robert J. Shiller, 2007 an Michael Woodford und 2005 an Eugene F. Fama verliehen.

Bereits seit Beginn des 20. Jahrhunderts unterstützt die Deutsche Bank die Frankfurter Universität und ist mit ihr eng verbunden. Seit 2005 fördert die Bank die Goethe-Universität mit 1 Mio. ? jährlich. (Pressemitteilung Deutsche Bank)

Parallel zur Rentenversicherung privat vorsorgen – diese alternativen Möglichkeiten gibt es

Parallel zur Rentenversicherung privat vorsorgen – diese alternativen Möglichkeiten gibt esViele Menschen machen sich Gedanken über ihre finanzielle Versorgung im Rentenalter. Die Gesetze ändern sich und in diesem Dschungel noch einen Überblick zu behalten, ist schwierig. Über 17,5 Millionen (Stand 31.12.2017) ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...