Kategorie: Hypothekenrechner

Hypotheken und Grundschulden – Möglichkeiten der Immobilienfinanzierung

-Anzeige-

Eine Hypothek bedeutet, dass die Rechte der Immobilie, zum Beispiel eines Grundstücks, einer Wohnung oder eines Hauses, abgetreten sind, um Geldleistungen zu erhalten. Haupteinsatzbereich ist die Sicherung von Bankkrediten. Dabei ist der Schuldner berechtigt, die Immobilie durch eine Zwangsvollstreckung zu nutzen, um nicht erhaltene Leistungen zu bekommen.
Weiterlesen »

Die ideale Baufinanzierung für jede Lebenssituation

Die ideale Baufinanzierung für jede LebenssituationViele Menschen träumen davon, eine eigene Immobilie zu besitzen. Doch ein Haus ist mit hohen Kosten verbunden – wer kein Geld im Überfluss hat, muss gezielt planen. Um Zahlungsschwierigkeiten zu vermeiden, sollten verschiedene Details berücksichtigt werden. Weniger Stress, mehr Zufriedenheit – durch die Umsetzung einiger Ratschläge kann man seinen Traum von der eigenen Immobilie verwirklichen.
Weiterlesen »

Mietkaution – mickrige Sparbuchzinsen? Es geht auch anders

Mietkaution – mickrige Sparbuchzinsen? Es geht auch andersDie meisten Mieter kennen das Problem: für die Anlage der Mietkaution auf einem Sparbuch geizen die Banken mit Zinsen, verlangen jedoch häufig eine Gebühr für die Kontoeröffnung. Wird der Bank kein Freistellungsauftrag erteilt, müssen die wenigen Zinsen sogar noch vom Mieter versteuert werden. Was viele Mietparteien nicht wissen: es gibt auch weitaus lukrativere Anlagemöglichkeiten.
Weiterlesen »

Beschlussanfechtung ohne Beschluss? Wohnungseigentümer scheiterte damit vor Gericht

Es ist durchaus üblich, dass sich Mitglieder einer Eigentümergemeinschaft gegen bestimmte Mehrheitsbeschlüsse wehren, wenn sie inhaltlich nicht damit einverstanden sind. Manchmal wird damit argumentiert, der beanstandete Beschluss habe aus rechtlichen Gründen gar nicht in dieser Form gefällt werden dürfen.
Weiterlesen »

Beipackzettel für Geldanlagen – Bankenverband stellt neues Informationsblatt für Finanzprodukte vor

„Einfache und verständliche Informationen über Anlageprodukte sind die Grundlage für eine vertrauensvolle Beziehung des Kunden zu seiner Bank“, erklärte Dr. Hans-Joachim Massenberg, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes heute in Berlin. Mit dem vom Verband bereit gestellten Muster für ein standardisiertes Produktinformationsblatt könne der Kunde auf einen Blick erkennen, wie ein Anlageprodukt funktioniert, welche Risiken und welche Kosten damit verbunden seien, so Massenberg weiter.
Weiterlesen »

Gesundes Wohnklima: Tipps vom Baubiologen

Häufiger Grund für Schimmelpilz ist falsches Lüften. Besonders gefährdet sind Wohnungen, die mit modernen Fenstern und einer sehr guten Wärmedämmung ausgestattet sind. Hier funktioniert der Luftaustausch nicht mehr wie früher, als noch undichte Stellen automatisch für Lüftung sorgten.
Weiterlesen »

Generation der über 60-Jährigen kennt sich mit Immobilienmarkt am besten aus

Obwohl die geplatzte Immobilienblase vor allem in überhitzten Märkten wie den USA oder Spanien die Immobilienpreise auf Talfahrt geschickt hat, gehen auch viele Deutsche von deutlich gefallenen Immobilienpreisen in Deutschland aus. Das ergab eine Studie des Baugeldvermittlers HypothekenDiscount.
Weiterlesen »

Basler Ausschuss

Der Basler Ausschuss für Bankenaufsicht wurde 1975 gegründet. Er besteht aus Vertretern der Bankenaufsicht und der Zentralbanken verschiedener Länder, unter anderem Deutschland. Der Basler Ausschuss trifft regelmäßig zusammen und arbeitet kontinuierlich an hohen und einheitlichen Standards in der Bankenaufsicht durch Empfehlungen und Richtlinien. Diese Richtlinien bezogen auf die Bankenaufsicht sind zwar rechtlich nicht bindend, sollen aber von den Banken übernommen werden und in der Regel als EU Richtlinie in den einzelnen Ländern umgesetzt werden.