Startseite > Kreditmarktplatz > News > Bei bestimmten 0190-Nummern Geld zurück fordern!
22.12.2003

Bei bestimmten 0190-Nummern Geld zurück fordern!

Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post hat 75% der etwa 568.000 Anbieter von Wählprogrammen, sogenannter Dialer, die Lizenz entzogen, weil sie die vorgeschriebenen Mindestanforderung für Transparenz und Verbraucheraufklärung nicht erfüllen.

Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg macht Kunden der Unternehmen, die per Internet ihre Dienste unter den Nummern 0190-88 04 60, 0190-88 04 61 und 0190-80 56 40 angeboten haben, darauf aufmerksam, dass sie Forderungen, die durch diese Verbindungen ab dem 15. August 2003 entstanden sind, nicht bezahlen müssen.

Seit Jahren beschweren sich unzählige Verbraucher über unerwartet hohe Internet-Verbindungskosten, verursacht durch diese teure Wählverbindungen.



Mit in Kraft treten des Gesetzes zur Bekämpfung des Missbrauchs von 0190 / 0900 Mehrwertdiensterufnummern am 15. August wurden die Kundenschutz-Anforderungen für solche Leistungen erheblich verschärft. 400.000 registrierte Dialer-Angebote erfüllten die neuen gesetzlichen Vorschriften nicht.



Für betroffene Verbraucher kann sich jetzt lohnen, einen Blick auf ihre Internet-Verbindungskosten der letzten Monate zu werfen. Allen Posten, die durch Verbindungen über die oben genannten Nummern entstanden sind, sollte schriftlich widersprochen werden. Sie können von der Rechnung abgezogen werden. Wer schon bezahlt hat, sollte das Geld beim Rechnungssteller T-Com (früher Deutsche Telekom) zurück fordern.

Privatkredit(e) im Internet

Privatkredit(e) im InternetIn der Regel gehen Menschen, die einen Kredit benötigen, zu ihrer Hausbank. Doch schon länger funktioniert der Geldverleih auch im Interne ... weiter

Verbraucherkredite: Neues Gesetz stärkt die Rechte von Kunden

Verbraucherkredite: Neues EU-Gesetz stärkt die Rechte von Kunden Zum 11. Juni treten mit der Umsetzung der europäischen Verbraucherkreditrichtlinie neue Regeln für Verbraucherkredite in Kraft. Für Kreditnehmer eröffnen sich dadurch mehr Angebote als bisher, denn die Regelungen gelten europaweit. Auch vor Lockvogelangeboten sind Verbraucher in Zukunft besser geschützt. Lesen Sie hier, welche Änderungen Verbraucher erwarten dürfen. weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...

Finanz-Newsletter

Melden Sie sich für den Gratis-Newsletter von forium an!

Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

Ihr Abonnement können Sie entweder auf der Abmeldeseite oder in jedem Newsletter mit einem Klick beenden.