Startseite > Baufinanzierung > Tipps > Bausparen: Ein nicht alltägliches Geschenk
Startseite > Geldanlage > Tipps > Bausparen: Ein nicht alltägliches Geschenk
06.11.2012

Bausparen: Ein nicht alltägliches Geschenk

Wie finde ich den passenden Tarif?

Bei 21 Bausparkassen mit schätzungsweise 180 Bauspartarifen den passenden Tarif für sich zu finden ist gar keine leichte Aufgabe. Allgemein lassen sich Bausparverträge in drei Kategorien einteilen.

Renditesparer

Wer von vornherein weiß, dass der Beschenkte das Bauspardarlehen nicht in Anspruch nehmen will, sollte sich nach einem Renditevertrag mit den besten Zinsen und niedrigen Kontoführungsgebühren umschauen.

Die Spartarife der Bausparkassen sind in der Regel so gestaltet, dass das Guthaben mit einem Basiszins zwischen 0,5 und 1,5 Prozent verzinst wird. Verzichtet der Beschenkte auf das Darlehen, erhält er einen Bonus von bis zu 2,5 Prozent auf das bisherige Sparguthaben.

Renditesparer sollten sich allerdings mindestens sieben Jahre Zeit lassen. Wird der Vertrag vorher gekündigt, sind nicht nur die staatliche Förderung sondern auch die Bonuszinsen verloren.

Finanzierer

Wer bereits ein Eigenheim besitzt oder in den nächsten Jahren eine Immobilie erwerben will, für den lohnt sich ein Bausparvertrag mit möglichst niedrigen Darlehenszinsen.

Einige Bausparkassen bieten Tarife mit einer Darlehensverzinsung von 1,6 oder 1,9 Prozent an. Allerdings gibt es bei diesen Konditionen auch Haken. Um von den Niedrigzinsen zu profitieren, muss der Bausparer entweder sehr lange oder sehr viel ansparen. 60 Prozent der Bausparsumme oder mehr sehen die Tarifbedingungen vor. Anderenfalls muss man mit einer sehr hohen Rückzahlungsrate rechnen.

Für viele macht es daher Sinn, einen Bausparvertrag nicht nur nach dem Zinssatz auszuwählen. Andere Faktoren wie Guthabenverzinsung, Höhe der Rückzahlungsrate oder Mindestansparung sollten ebenfalls berücksichtigt werden.

Unentschlossene

Ein flexibler Tarif eignet sich für alle, die sich noch unsicher sind, ob sie das Darlehen später brauchen werden. Grundsätzlich kann man natürlich auch bei einem klassischen Renditetarif das Darlehen in Anspruch nehmen - allerdings dann mit höheren Kreditkosten. Entscheidet man sich hingegen für einen Finanzierertarif und benötigt das Darlehen dann doch nicht, muss man die niedrigen Guthabenzinsen in Kauf nehmen.

Mit einer Kombination aus möglichst hohem Guthaben- und niedrigem Darlehenszins kann man sich alle Möglichkeiten offen halten. Wobei die Zinsen im Vergleich zu den ?reinen? Rendite- bzw. Finanzierertarifen niedriger bzw. höher ausfallen.

Eine Übersicht über die aktuellen Konditionen der Bausparkassen finden Sie in unserem Bausparvergleich.

Know-how rund um die Wohnungsbauprämie

Know-how rund um die WohnungsbauprämieHäuslebauer hergehört: Die Wohnungsbauprämie ist eine staatliche Förderung, die man bei Abschluss eines Bausparvertrags beantragen kann. Sie kann von jedem Bürger mit Vollendung des 16. Lebensjahres in Anspruch genommen werden, der in Deutschland lebt. Wer sich den Traum von einer eigenen Immobilie erfüllen möchte, < ... weiter

Risiken einer Baufinanzierung minimieren - Ratgeber und Tipps

Risiken einer Baufinanzierung minimierenDie Zahl der Personen, die eine Baufinanzierung in Anspruch nehmen, ist seit vielen Jahren im Steigen begriffen. Nach einer Statistik a ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...

Finanz-Newsletter

Melden Sie sich für den Gratis-Newsletter von forium an!

Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

Ihr Abonnement können Sie entweder auf der Abmeldeseite oder in jedem Newsletter mit einem Klick beenden.