Startseite > Wohngebäude-Versicherung > Schritt für Schritt > Bau- und Gebäudeversicherungen
26.02.2009

Bau- und Gebäudeversicherungen

Bauleistungsversicherung: Wenn Schäden am Bau auftreten

Das Richtfest ist gerade gefeiert, da kommt ein Gewitter. Ein Blitz schlägt ein und der Dachstuhl steht in Flammen. Wer nun keine passende Versicherung hat, ist möglicherweise finanziell ruiniert.

Die Feuer-Rohbau-Versicherung haftet für Schäden am Bau durch Brand, Blitzschlag und Explosionen. Die meisten Banken vergeben ohne den Nachweis dieser Versicherung ohnehin keine Kredite. Oft wird diese Versicherung relativ günstig im Paket mit einer Gebäudeversicherung angeboten. Sobald der Bau fertiggestellt ist, geht die Feuer-Rohbau- in eine Gebäudeversicherung über. Man kann diese Versicherung auch im Rahmen einer Bauleistungsversicherung oder einzeln abschließen.

Bauleistungsversicherung

Die Bauleistungsversicherung haftet für unvorhersehbare Schäden am Bau oder Baumaterial, die weder Bauherr noch Bauunternehmer hätten abwenden können. Darunter fallen Schäden, die durch Vandalismus, Diebstahl, ungewöhnliche Witterungsbedingungen, fehlerhafte statische Berechnungen, Konstruktions- und Materialfehler oder Unwetter entstanden sind.

Ausgeschlossen sind in der Regel Schäden durch Kriege und innere Unruhen, Streik, Kernenergie und staatliche Eingriffe. Diese Versicherung gilt für die gesamte Bauzeit, üblicherweise aber nicht länger als zwölf bis 24 Monate.

Die Prämien richten sich nach der Bausumme. Meistens ist ein Selbstbehalt von zehn Prozent, mindestens jedoch 250 Euro vorgesehen. Es ist möglich, Bauunternehmer an den Kosten dieser Versicherung zu beteiligen. Dies geschieht durch einen Anhang in der Bauausschreibung.

Normalerweise regelt die Bauleistungsversicherung auch Glasschäden. Da jedoch jede einzelne zerbrochene Scheibe als Versicherungsfall gilt, wird auch jedes Mal die Selbstbeteiligung fällig. Um dem vorzubeugen, kann man eine Glasversicherung abschließen. Versichert sind Scheiben, Spiegel, Glasbausteine, Lichtkuppeln und Profilbaugläser aus Glas oder Kunststoff. Diese Versicherung lohnt sich vor allem dann, wenn überdurchschnittlich viel Glas verbaut wird, zum Beispiel beim Bau eines Wintergartens.

Wichtig für Eigentümer: Versicherungen rund ums Haus

Wichtig für Eigentümer: Versicherungen rund ums Haus Der Sommer ist vorbei. Vorbei ist auch das Leben auf der Straße und in den Biergärten: In der kühleren Jahreszeit machen wir es uns wieder zu Hause gemütlich. Wer im eigenen Haus lebt, kann sich besonders glücklich schätzen. Damit das so bleibt, sollte auch die Immobilie gut versichert sein. Lesen Sie hier, welche Versicherungen Sie als Hausbesitzer haben sollten. weiter

Winterpflichten von Hauseigentümern

winterhaus.jpgNicht nur Kinderherzen schlagen höher, wenn eines Morgens der erste, noch unberührte Schnee Bäume, Häuser und Wege in eine Märchenwelt verwandelt. Bei Hausbesitzern weckt die weiße Pracht allerdings weniger romantische Gefühle, denn jetzt heißt es: Schnell raus und Schnee schippen! < ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...