Startseite > Betriebliche Altersvorsorge > Tipps > Altersvorsorge statt Armut - damit die Rente reicht
14.03.2013

Altersvorsorge statt Armut - damit die Rente reicht

Altersvorsorge für wenig Geld: Riester-Rente

Es soll Menschen geben, die auch als Frührentner oder im Ruhestand noch arbeiten möchten und es auch können. Wer seine Finanzen aufbessern will, kann zu einer vorgezogenen Altersrente Geld hinzuverdienen. Ab 2013 sind es 450 Euro im Monat. Ab 65 können Rentner sogar unbegrenzt hinzuverdienen. Doch nicht für jeden ist die Vorstellung von Arbeit im Alter erfreulich, wenn überhaupt möglich.

Riester-Rente wird zum Renner

Wer nur über wenig Geld für die Altersvorsorge verfügt, sollte die staatlichen Zuschüsse und Steuervorteile für die Altersvorsorge nutzen. Besonderen Zulauf hat in den letzten Jahren die die Riester-Rente bekommen. Hierbei zahlt man bis zu vier Prozent seines Brutto-Jahresgehalts oder weniger in einen Fonds, Banksparplan oder in eine Rentenversicherung ein. Wer den Höchstbetrag einzahlt, erhält pro Jahr 154 Euro Zuschuss. Für junge Familien gibt es für jedes Kind noch einmal 184 Euro dazu, für jedes ab 2008 geborene Kind sogar 300 Euro. Auch ältere Arbeitnehmer können von einem Vorteil des Riester-Sparens profitieren. Ehepartner, die selber nicht berufstätig sind oder nur gering verdienen, können ebenfalls "riestern". Die spätere Rente wird zwar besteuert. Dafür können Riester-Sparer ihre Jahresbeiträge bis zu einer Höhe von 2.100 Euro von der Steuer absetzen. Deshalb eignet sich diese Altersvorsorge besonders für Sparer mit wenig Geld.

Nach einigen Startschwierigkeiten hat sich die Riester-Rente mit bislang über neun Millionen Verträgen inzwischen zum beliebtesten Altersvorsorge-Produkte gemausert. Das angesparte Vermögen ist zudem Hartz-IV-sicher, wird also weder mit der Sozialhilfe noch mit der Grundrente verrechnet. Wem das Geld zwischenzeitlich knapp wird, kann seine monatlichen Beitrag bis zu fünf Euro absetzten. Die staatlichen Zulagen und der Steuervorteil, nicht zuletzt auch die Rendite fürs Alter, werden dadurch natürlich geringer.

Wer im Alter gerne mietfrei wohnen möchte, kann seine Riestervorsorge für den Kauf oder Bau eines Hauses nutzen. Das so genannte Wohn-Riester ist die jüngste Bauspar-Fördermaßnahme der Bundesregierung.

Sichere und risikoreiche Geldanlagen

Das eingezahlte Vermögen ist geschützt. Allerdings nicht die Zinsgewinne, die später darüber entscheiden, ob man lediglich eine bescheidene Zusatz- oder eine üppige Luxusrente bekommt. Sparer haben die Wahl zwischen Riester-Produkten in Form von Banksparplänen mit garantierten Zinsen bis zu vier Prozent oder Riester-Fonds mit Börsen-Risiko, dafür aber mit möglichen Renditen bis zu acht Prozent und mehr.

Für ältere Arbeitnehmer, die nur noch zehn bis fünfzehn Jahre einzahlen und auf Nummer sicher gehen wollen, sind die sicher verzinsten Banksparpläne eher geeignet als die risikoreicheren Fonds. Rentenversicherungen, die zum Teil mit hohen Abschlusskosten verbunden sind, sind ebenfalls weniger geeignet. Wer den sicheren Weg wählt, kann mit einer, wenn auch bescheidenen, so doch sicheren Zusatzrente rechnen. Die Unterschiede zwischen den Anbietern sind groß, deshalb empfiehlt es sich, einen unabhängigen Berater zu kontaktieren oder einen unabhängigen Online-Vergleich zu nutzen.

Wie bessere ich mit wenig Geld meine Rente auf? Mehr zum Thema auf der nächsten Seite. Tipps und Fragen zur sicheren Altersvorsorge bei den forium Experten.

Lohnt sich die Kreditkarte für finanzielle Engpässe?

Sicher kennen Sie die Situation eines finanziellen Engpasses, der überbrückt werden muss. Sei dies auf Grund einer größeren Anschaffung oder durch bestimmte Verbindlichkeiten, die erfüllt werden müssen. Besitzen Sie eine Kreditkarte, ist Ihnen höchstwahrscheinlich auch die Teilzahlungsfunktion bereits aufgefallen, die Ihnen eine Art Kredit ermöglicht. < ... weiter

Warum Immobilien noch immer boomen

Auf der Suche nach einer passenden Geldanlage stehen Immobilien nach wie vor ganz oben auf der Wunschliste vieler Anleger. Der Hauptgrund dafür ist natürlich das attraktive Zinsklima, aber auch die mittel- und langfristigen Aussichten auf Rendite, wenn beispielsweise Immobilien vermietet werden. Vor allem in den Metropolregionen steigt nach wie vor der Bedarf an Wohnraum und der Leerstand ist minima ... weiter

Produkttests

Geld sparen mit Gebrauchtwaren: medimops.de im Test
Früher ging man auf den Flohmarkt oder durchsuchte die Kleinanzeigen der regionalen Tageszeitungen, wenn man Gebrauchtes kaufen wollte. Heute ist das deutlich leichter, denn im Internet verkaufen nicht nur Privatpersonen ihre alten Schätze über eBay und Co: Viele Händler haben sich auf den Wiederverkauf gut erhaltener Produkte spezialisiert. Doch wie gut ist die Qualität der angebotenen Artikel? Und lässt sich mit dem Kauf von Gebrauchtwaren wirklich Geld sparen? mehr...

Im Test: Die Kfz-Versicherung der AllSecur mit Marten
Es ist Herbst in Deutschland und auf den Straßen treibt ein finsterer Gesell sein Unwesen. Die Opfer: Ahnungslose Autos. Denn ganz egal, ob Hagelschaden, Blechschaden oder Diebstahl: Marder Marten hat seine Finger im Spiel. Sein Gegner ist die Kfz-Versicherungsmarke AllSecur. Ob diese auch im richtigen Leben die Oberhand behält, verraten wir Ihnen in unserem Produkttest der Kfz-Versicherung. mehr...

Im Test: Der Direktkredit der SWK Bank
Bei der SWK Bank kann man einen Ratenkredit direkt online bestellen. Innerhalb von 30 Sekunden soll man dabei eine Antwort erhalten, ob man zwischen 1.000 und 50.000 Euro als Kreditsumme erhalten kann. Das Geld würde dann innerhalb von zwei Arbeitstagen auf dem Konto des Antragsstellers sein. Ob sich das Angebot lohnt, erfahren Sie in unserem Produkttest des Direktkredits der SWK Bank. mehr...

Im Test: Das Festgeld der GarantiBank
Bringen vierblättrige Kleeblätter auch Bankkunden Glück? Die Garantibank versucht es auf jeden Fall und setzt den vermeintlichen Glücksbringer nicht nur in ihr eigenes Logo. Auch im Namen der Festgeldanlage findet sich das Kleeblatt wieder. Ob Sie sich bei dieser Geldanlage nur auf ihr Glück verlassen sollten, erfahren Sie in unserem Test des Kleeblatt-Festgeld-Kontos. mehr...

Im Test: Das Top-Zinskonto der Norisbank
Die Norisbank ist eine Tochter der Deutschen Bank und bezeichnet sich selbst als "ersten Qualitätsdiscounter im deutschen Bankenmarkt." Jetzt hat die Norisbank ihren Tagesgeld-Aktionszins noch einmal erhöht. Wir haben uns das Top-Zinskonto der Norisbank genauer angesehen. Ist der Name Programm? Die Antwort auf diese Frage lesen Sie hier in unserem Produkttest. mehr...

Finanz-Newsletter

Melden Sie sich für den Gratis-Newsletter von forium an!

Ich habe die AGB und Datenschutzerklärung gelesen und bin damit einverstanden.

Ihr Abonnement können Sie entweder auf der Abmeldeseite oder in jedem Newsletter mit einem Klick beenden.