Außergewöhnliche Anlagemöglichkeiten

-Anzeige-

Der Umsatz der Casinos in Deutschland und weltweit ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Immer mehr Spieler erfreuen sich an Blackjack, Baccarat, Automaten und anderen Spielen und Reisen dafür nicht zwangsläufig nach Las Vegas oder in andere Spieler-Metropolen. Stattdessen bevorzugen sie das Angebot bei Online Casinos, denn der Zugang ist ganz leicht in Sekunden und ohne Dresscode möglich.

Aber nicht nur für Spieler, sondern auch für Anleger oder Investoren können Casinos besonders lukrativ sein. Der Blick auf die Aktien der großen Casinos beweist, dass die Kurssteigerungen enorm sein können.

 

Wertpapiere für langfristig orientierte Trader

Wer keine Online Casino Erfahrungen sammeln, sondern vielmehr von der wirtschaftlichen Entwicklung der Casinos profitieren möchte, kann in Unternehmensanteile investieren. Es gibt beispielsweise Aktien der:

  •  bet-at-home.com AG
  •  GVC Holdings PLC
  • Lotto24 AG

Hinzu kommen Wertpapiere der Glücksspielbranche, die ebenfalls äußerst interessant erscheinen. Die Papiere der Evolution Gaming Group AB Registered Shs sind nur ein Beispiel, denn der Softwarehersteller gehört zu den bekanntesten der Glücksspielbranche. Damit die Investoren zum optimalen Zeitpunkt Wertpapiere kaufen, ist die Kursanalyse unverzichtbar. Bestenfalls nutzen sie einen Kurseinbruch, um günstig Unternehmensanteile zu erwerben und diese über einen längeren Zeitraum im Portfolio zu halten. Interessant sind die Dividenden, wie der Blick auf die bet-at-home AG eindrucksvoll zeigt. Mussten sich Anleger 2014 noch mit 1,20 Euro zufriedengeben, gab es 2018 schon 6,22 Euro.

Mit CFDs profitieren

Häufig kommt es auch bei den Wertpapieren der Glücksspielbranche zu enormen Kursschwankungen. Nicht alle Trader halten diesen emotionalen Druck aus und haben Angst, Verluste im Depot verkraften zu müssen. Smarte Trader wissen sich zu helfen und nutzen auch die fallenden Kurse aus. Möglich machen es die CFDs, denn sie können auf fallende und steigende Kurse gehandelt werden. Fällt beispielsweise die Aktie der bet-at-home AG, können die Trader durch die CFDs auf ihren fallenden Kurs Verluste mildern. Allerdings sind die Differenzkontrakte risikoreich und deshalb nur für Trader empfehlenswert, die eine gewisse Risikofreude mitbringen.

Bitcoin und Co. als außergewöhnliche Anlagemöglichkeit

Noch vor wenigen Jahren wusste niemand, was Bitcoin, Ripple und andere Kryptowährungen eigentlich sind. Mittlerweile hat sich das Blatt aber gewendet und vor allem Bitcoin kommt in ausgewählten Shops als Zahlungsmittel zum Einsatz. Spekulationen auf andere Kryptowährungen (beispielsweise mit Aktien oder CFDs) sind ebenfalls möglich. Wer möchte, kann sogar selbst als Miner („Hersteller“) der digitalen Währungen in Erscheinung treten und die virtuelle Coins an einer Exchange handeln.

Damit das gelingt, ist jedoch ein wenig Vorbereitung notwendig, denn die Generierung der Coins kann nur durch leistungsstarke Hardware- und Software erfolgen. Durch diesen hohen Aufwand sind die Kryptowährungen nicht für jedermann geeignet. Hinzu kommt die enorme Schwankungsanfälligkeit bei den Preisen, sodass Krypto-Investment vor allem für experimentier- und risikofreudige Händler eine gute Wahl ist.

Investment in Immobilien: auch als privater Anleger Großprojekte mitfinanzieren

Große Bauvorhaben versprechen oftmals enorme Renditen, von denen die privaten Investoren bislang ausgenommen waren. Doch das hat sich seit einigen Jahren geändert, denn es gibt eine besondere Form der Immobilienfinanzierung, welche auch privaten Investoren neue Wege eröffnet.
Auf ausgewählten Portalen können die privaten Finanzierungsgeber anteilig große Projekte unterstützen und erhalten als Gegenleistung fantastische Renditen. Dabei handelt es sich beispielsweise um die Finanzierung zum Bau von Kindergärten, Wohnparks, Altenheimen oder anderen Großprojekten. Häufig ist die Investitionsbeteiligung schon mit wenigen 100 Euro möglich. Wie genau die Konditionen aussehen, wird durch jedes Projekt individuell bestimmt. Um daran teilhaben zu können, müssen sich die Investoren meist nur mit einem eigenen Profil auf der Finanzierungsplattform registrieren und erhalten dann alle zur Verfügung stehenden Angebote kostenlos.

Vorteil der überregionalen Immobilien-Investments

Der Vorteil bei solchen Investitionen liegt auf der Hand: Die Finanzgeber können sich überregional die besten Projekte heraussuchen und sind nicht regional gebunden. Dadurch ergeben sich oftmals enorme Renditemöglichkeiten, die beispielsweise durch lokale kleinere Projekte nicht realisierbar sind. Ein weiterer Vorteil ist der leichte Vergleich online, den Stadt eine Baubegehung vor Ort durchführen zu müssen, schauen sich die Investoren bequem das Exposé an und entscheiden dann auf Basis der Zahlen und Faktenlage.

Unterstützung von Start-ups

Frische Ideen und junge Unternehmen brauchen oftmals eine Finanzspritze, um überhaupt am Markt aktiv sein zu können. Warum nicht mit den eigenen Finanzmitteln Anteile an einem Start-up erwerben und indirekt zum Gründer werden? Es gibt unterschiedliche Portale, bei denen die Unternehmen auf die Suche nach solventen Geldgebern gehen können. Die Konditionen dafür variieren, aber einige von ihnen sind tatsächlich äußerst lukrativ. Die Investitionen sind häufig schon ab wenigen Euro möglich. Als Gegenleistung erhalten die Geldgeber dann entweder Produkte oder eine Gewinnausschüttung, wenn das Unternehmen schwarze Zahlen schreibt.

Die Auswahl der Projekte ist dank der Onlinepräsenz auf den Portalen denkbar einfach möglich. Investoren können sich die Angebote detailliert anschauen und sehen, welcher Finanzierungsbedarf besteht und welche Benefits sie dadurch erhalten. Wer lukrative Verzinsungen sucht, findet auf den Portalen der beispielsweise 6,00 Prozent p. a. oder mehr. Zum Vergleich: Die Zinsen für ein Sparguthaben auf dem Tages- oder Festgeld tendieren gen 0,00 Prozent.

 

© pixabay/AidanHowe Lizenz: CC0-Lizenz

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder