Hunderte Autofahrer tanken zum historischen Benzinpreis Grenzenlos günstig mobil: Zum 25. Mauerfall-Jubiläum lädt Direct Line zum historischen Preisfall an den Zapfsäulen ein

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.nicht mit Facebook verbunden   2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.nicht mit Twitter verbunden   2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.nicht mit Google+verbunden   Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google eventuell ins Ausland übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.Einstellungen Dauerhaft aktivieren und Datenüber-tragung zustimmen:FacebookTwitterGoogle+ /*

 

Zur Feier des Mauerfall-Jubiläums ließ der Kfz-Versicherer Direct Line die Benzinpreise an einer Berliner Tankstelle auf den Stand von 1989 fallen. Die Warteschlange zog sich über mehrere hundert Meter. Für Autofahrer bedeutete der historische Preissturz eine Ersparnis von über einem Euro pro Liter.

Am 9. November 1989 um 18:57 Uhr verlas Günter Schabowski, Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der SED, die legendäre Meldung, die Deutschland wiedervereinigte: Ständige Ausreisen über alle Grenzübergangsstellen der DDR zur BRD seien nach seiner Kenntnis „ab sofort – unverzüglich“ möglich. 25 Jahre später lässt Direct Line am Sonntag auf die Minute genau die Benzinpreise an einer Partnertankstelle in Berlin-Prenzlauer Berg symbolisch auf den Stand der „Stunde Null“ der Wiedervereinigung fallen.

Bereits hunderte Autos warteten an der Sprint-Tankstelle in der Kniprodestraße in Berlin, als die Preissäule pünktlich um 18.57 Uhr den historisch günstigen Preis von 1989 anzeigte: Unglaubliche 0,57€ für den Liter Super und 0,47€ für den Liter Diesel wollten sich die Autofahrer nicht entgehen lassen. Mit einem Hupkonzert eröffneten sie die Tankaktion, die noch bis in die späten Nachtstunden andauern soll.

Mit dieser ungewöhnlichen Aktion reiht sich Direct Line in die zahlreichen Veranstaltungen rund um das diesjährige Mauerfall-Jubiläum ein. Doch für den Direktversicherer steht nicht nur das Gedenken, sondern auch der Verbraucher im Vordergrund. „Der historische Kontext gibt uns den thematischen Rahmen vor, um Autofahrern etwas Gutes zu tun. Als Unternehmen mit Sitz im brandenburgischen Teltow sind wir selbstverständlich dankbar für die Wiedervereinigung vor 25 Jahren. Doch darum soll es uns heute nicht in erster Linie gehen. Unser Ziel ist es, Autofahrern mit einem Augenzwinkern zu ermöglichen, ein Stück deutsche Geschichte zu tanken“, sagt Dr. David Stachon, Vorstandsvorsitzender der Direct Line Versicherung AG.

Die Schlange wartender Autos zog sich über mehrere hundert Meter. Trotz längerer Wartezeiten an den Zapfsäulen war die Stimmung unter den Autofahrern gelassen. Snacks und warme Getränke sowie die Aussicht auf eine historisch günstige Tankfüllung ließen die Aktion auch bei knapp 10 Grad Außentemperatur zum Erfolg werden. Herbert Jüttner kam als einer der Ersten an: „Eine schöne Sache! Ich habe gerade 40 Liter getankt und musste nur 22,80€ zahlen. Damit habe ich mehr als die Hälfte gespart. Für mich ist die Aktion eine gelungene Erinnerung an die Zeit, die Deutschland wieder zusammenbrachte. Mit vollem Tank lässt sich der Mauerfall noch besser feiern.“

Pressebilder zum Herunterladen finden Sie unter folgendem Link: http://bit.ly/1zcRuy5

Pressemitteilung Direct Line (09.11.2014)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder