Sparen ist immer mehr jungen Erwachsenen wichtig

Junge Deutsche sind echte Sparfüchse: 89 Prozent legen Geld zur Seite. Über alle Altersklassen sind es nur knapp 82 Prozent. „Ein erfreuliches Ergebnis, denn gerade junge Menschen sollten früh mit dem Sparen beginnen“, sagt Klaus Töpfer-Kaminski von der Postbank. Bei der Wahl der Geldanlage ist Sicherheit für sie nicht mehr so entscheidend wie noch 2010. Im vergangenen Jahr nannten rund 62 Prozent Sicherheit als wichtigste Eigenschaft – heute nur knapp 50 Prozent.

Eine wachsende Zahl wünscht, dass ihr Geld schnell verfügbar (25 Prozent) und die Geldanlage verständlich ist (16 Prozent). „Das klassische Sparkonto ist für junge Leute die ideale Anlageform – es ist sicher, flexibel und verständlich“, so Klaus Töpfer-Kaminski. Das sehen auch die Befragten so: Das Sparkonto liegt mit 35 Prozent auf dem zweiten Platz der beliebtesten Anlagen in dieser Altersklasse. Auf Platz eins: die Spardose.

Pressemitteilung der Deutschen Postbank AG

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder