Verkauf von Altgold: Nur die Ankäufer machen glänzende Geschäfte

Unseriöse Händler speisen Kunden, die ihnen Gold und Altgold zum Kauf anbieten, häufig mit Preisen ab, die weit unterhalb des derzeitigen Marktwertes liegen. Das haben Recherchen der Wirtschafts-und Verbrauchersendung „Markt“ im NDR Fernsehen ergeben. „Markt“-Reporter haben in einer Stichprobe sogenannten Gold-Ankäufern in Norddeutschland Goldschmuck angeboten. Das erschreckende Ergebnis: Kein einziger Ankäufer bot für eine Goldkette einen Preis, der dem Marktwert für Gold auch nur annähernd entsprechen würde. Ein unabhängiger Experte hatte die Goldkette zuvor für „Markt“ auf 800 Euro geschätzt. Das niedrigste Gebot für den Schmuck lag bei 265 Euro – also etwa einem Drittel des geschätzten Wertes.

Verbraucherschützer warnen vor „schwarzen Schafen“ in der Branche, die die Unwissenheit der Menschen ausnutzten. Viele Verbraucher versuchen derzeit, Goldschmuck und Altgold zu Geld zu machen. Sie hoffen, so vom hohen Goldpreis an der Börse zu profitieren. „Das führt dazu, dass Verbraucher oft übers Ohr gehauen werden“, so Thorsten Meinicke von der Verbraucherzentrale Kiel gegenüber „Markt“.

Pressemitteilung von NDR Presse und Information

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder