Deutsche fühlen sich wohl in ihrer Region

Ob Flensburg oder Garmisch, ob Aachen oder Görlitz – die Deutschen fühlen sich dort wohl, wo sie wohnen. 94,4 Prozent sind mit ihrer Wohngegend insgesamt zufrieden. Für mehr als jeden Zweiten der Befragten (53 Prozent) kommt ein Umzug nicht in Betracht.

Der übrige Teil ist zwar meist zufrieden, kann sich aber einen Ortswechsel aus beruflichen (15,4 Prozent) oder privaten Gründen (26 Prozent) vorstellen. Nur 5,6 Prozent der Befragten sind mit der Region, in der sie gerade leben, unzufrieden und würden daher gerne wegziehen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der comdirect bank, durchgeführt vom Hamburger Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF).

Besonders wenig Bereitschaft für einen Ortswechsel zeigen die Saarländer. Nur 22,2 Prozent von ihnen ziehen einen Umzug in Erwägung. Bei den Rheinland-Pfälzern spielen immerhin 38,6 Prozent mit dem Gedanken an einen Umzug. Diesen können sich mit 54,7 Prozent am ehesten die Thüringer vorstellen.

„Der Erwerb einer Immobilie kann sich auch dann lohnen, wenn man nicht weiß, ob man noch einmal umzieht. Wichtig ist, dass sie sich für den Wiederverkauf eignet. Eine gute Lage, eine solide Bausubstanz und auch ein nicht allzu individueller Zuschnitt erhöhen die Chancen, die Immobilie gut veräußern zu können“, sagt Tobias Lücke, Leiter Baufinanzierung bei der comdirect bank.

Pressemitteilung der comdirect bank

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder