Gute Noten für Beratung der Kreissparkasse Augsburg

Kunden der Kreissparkasse Augsburg geben ihrer Hausbank überwiegend gute Noten bei der Beratung. Zu diesem Ergebnis kamen zwei repräsentative Befragungen, die das Marktforschungsinstitut Sersch im Auftrag der Kreissparkasse durchführte.

Demnach gab im Frühjahr nahezu jeder zweite der telefonisch befragten Privatkunden an, im vergangenen Jahr von der Kreissparkasse umfassend und ganzheitlich beraten worden zu sein, 96 Prozent davon beurteilten diese Beratung als sehr gut bzw. gut. Eine schriftliche Befragung vom Juni bestätigte diese Aussage: Für die Beratung zur Geldanlage erteilten Privatkunden der Kreissparkasse die Note 2,0.
„Das spricht für die Beratungskompetenz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, so Richard Fank, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Augsburg.

„Die ganzheitliche Beratung, die wir pflegen, folgt einem systematischen, klar strukturierten Vorgehen und führt zu hoher Transparenz. Es ist uns wichtig, dass unsere Kunden die Produkte und Lösungen gut verstehen, bevor sie eine Entscheidung treffen.“ Die wachsende Zahl und steigende Komplexität gesetzlicher Vorschriften und Richtlinien zur ordnungsgemäßen Unternehmensführung stelle Berater und Finanzdienstleister gleichermaßen vor große Herausforderungen. „Wir investieren kontinuierlich in die Schulung und Weiterbildung unserer Mitarbeiter und betreiben hohen Aufwand, um sicherzustellen, dass Gesetze und umfangreiche Regelwerke zum korrekten Verhalten eingehalten werden.“

Telefonische und schriftliche Kundenbefragungen im jährlichen bzw. zweijährlichen Turnus gehören zum Standardinstrumentarium des Qualitätsmanagements der Kreissparkasse Augsburg.
Spenden für Kartei der Not und für die Stiftergemeinschaft zur Förderung des Zentralklinikums
Für jeden Fragebogen, der ausgefüllt zurückgeschickt wird, stiftet die Kreissparkasse einen Euro für einen sozialen Zweck. In diesem Jahr kamen rund 3.000 Euro zusammen. Je die Hälfte widmeten die Kunden, die sich an der Befragung beteiligten, der Kartei der Not und der Stiftergemeinschaft zur Förderung des Zentralklinikums.

Pressemitteilung der Kreissparkasse Augsburg

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder