Autoreise: Wer über Stunden auf engem Raum sitzt, hat ein deutlich erhöhtes Thromboserisiko

Das Auto als liebstes Reisevehikel: Jedes Jahr entscheidet sich mehr als die Hälfte der Deutschen dafür, mit dem Auto in den Urlaub zu fahren. Gerade auf langen Fahrten sollten Autoreisende etwas für die Gesundheit tun, raten die Experten der DKV Deutsche Krankenversicherung. Hitze und langes Sitzen haben Auswirkungen auf das Wohlbefinden.

Wer über Stunden auf engem Raum sitzt, hat ein deutlich erhöhtes Thromboserisiko. Dabei dickt das Blut in den Beinen ein, es staut sich und kann schlimmstenfalls kleine Propfen bilden. Stützstrümpfe sind die ideale Prophylaxe, aber auch regelmäßiges Wassertrinken beugt einer Thrombose vor. Zudem raten die DKV-Experten, regelmäßig die Sitzposition zu wechseln und die Beine möglichst nicht übereinander zu schlagen.

Und vor allem alle zwei Stunden eine Bewegungspause zu machen. Ganz grundsätzlich sollte während der Fahrt auf schweres Essen oder zu viel Schokolade verzichtet werden – sie belasten den Magen zu sehr und machen müde. Besser sind frisches Obst, Gemüse und ballaststoffreiche Müsliriegel.

Pressemitteilung der DKV Deutsche Krankenversicherung

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder