EDV-System: Sparkasse zu Lübeck macht sich fit für die Zukunft

Vom 9. bis 11. Juli 2010 stellt die Sparkasse zu Lübeck – gemeinsam mit allen Sparkassen in Schleswig-Holstein – ihre Datenverarbeitung auf ein neues Buchungssystem um. Mit dieser neuen und innovativen Technik macht sie sich fit für die Zukunft und bietet ihren Kunden noch mehr Service. Beispielsweise werden zukünftig Geldeingänge und Online-Zahlungen sofort sichtbar. Darüber hinaus führt eine informativer gestaltete Benutzeroberfläche an Geldautomaten, Selbstbedienungsgeräten sowie beim Online-Banking zu einer komfortableren Bedienung.
Hierbei werden selbstverständlich die neuesten Sicherungssysteme verwendet. Die Umstellung erfolgt am Wochenende und zeitlich gestaffelt. So soll gewährleistet werden, dass die Kunden den Systemwechsel möglichst wenig spüren und die Bargeldversorgung an den Geldautomaten der Sparkasse zu Lübeck weitgehend sichergestellt bleibt. Dennoch können am Wochenende Geldautomaten kurzzeitig nicht verfügbar sein – insbesondere am Sonntag Vormittag.
Kontoauszugsdrucker und SB-Terminals sind von Freitag, 16 Uhr, bis Montag, 8 Uhr, in allen Filialen vollständig außer Betrieb. Die Sparkasse empfiehlt ihren Kunden, bei Bedarf bereits vor dem Wochenende etwas mehr Geld als üblich abzuheben und beim Bezahlen am Wochenende die SparkassenCard oder Kreditkarte einzusetzen.
Auch das Online-Banking ist während der Umstellungsphase ab Freitag, 16 Uhr, bis Montagmorgen, 8 Uhr, nicht verfügbar. Ab Montag ändern sich beim Online-Banking dann einige Dinge in der Handhabung. Wer wichtige oder terminliche Überweisungen in dieser Zeit zu erledigen hat, sollte sie zur Sicherheit vorziehen.

Für Firmenkunden ist dabei besonders der 10. Juli als Steuertermin zu beachten. Bei Überweisungen, die erst Freitag in Auftrag gegeben werden, kann es zu einer späteren Ausführung kommen. Im Internet finden sich umfangreiche Informationen unter www.sparkasseluebeck.de.
Die Sparkasse zu Lübeck bittet alle Kunden um Verständnis für die Einschränkungen durch die Modernisierung der Technik. Ab Montag, 12. Juli, läuft für alle Kunden der gewohnte Service wieder uneingeschränkt.
Hintergrund: Bisher nutzten die süd- und westdeutschen Sparkassen ein Rechenzentrum in Frankfurt, die nord- und ostdeutschen Sparkassen waren an ein anderes Rechenzentrum in Hannover angeschlossen. Beide benutzten unterschiedliche Computerprogramme und unterschiedlichen Buchungssystemen. Vor etwa zwei Jahren beschlossen die Sparkassen als Eigentümer, beide Rechenzentren zusammen zu legen. Seitdem stellen die Sparkassen sukzessive auf das gemeinsame EDV-System um.

Am kommenden Wochenende sind nun die schleswigholsteinischen Sparkassen an der Reihe und werden über drei Tage ihre umfangreichen EDV-Umstellungen durchführen. Rund ein Jahr lang hat sich die Sparkasse zu Lübeck auf dieses Umstellungswochenende vorbereitet.
Pressemitteilung der Sparkasse zu Lübeck

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder