Berliner Bank: Vorstand kocht gemeinsam mit Schülern im KIMBAmobil der Berliner Tafel e.V.

Um die Bedeutung einer gesunden Ernährung insbesondere für Kinder und Jugendliche zu unterstreichen, kochten Frank Gilly, Vorstand der Berliner Bank und Angelika Strehle, Vertriebsbereichsleiterin der Bank am heutigen Donnerstag, gemeinsam mit einem Koch und 11 Schülern der Lichtenrader Annedore-Leber-Grundschule im KIMBAmobil der Berliner Tafel e.V.. Iss dich schlau“ – so lautet das Motto des Doppeldeckers, der zu einem mobilen Kochstudio, dem KIMBAmobil, umgebaut wurde.

Durch die Förderung eines gesunden Ernährungsbewusstseins, Erlernen im Umgang mit Haushaltsgeräten und Übernahme von Verantwortung bei der Zubereitung von Mahlzeiten wird hier zielgerichtet Aufklärungsarbeit bei Kindern und Jugendlichen geleistet. Mit dem persönlichen Einsatz will die Berliner Bank zeigen, dass ihr Bildungsprojekte mit Kindern und Jugendlichen ein besonderes Anliegen sind.

„Die gesellschaftlichen Trends zeigen leider, dass eine gemeinsame Zubereitung und Verzehr von Mahlzeiten im Kreise der Familie einen zunehmend geringeren Stellenwert im Alltag haben. Damit gehen wichtige Impulse bei der Erziehung der Kinder durch das Elternhaus verloren. Gerade das Thema gesunde Ernährung ist von erheblicher Bedeutung für die Konzentrationsfähigkeit und damit die Leistungsfähigkeit der Kinder und Jugendlichen in der Schule“, sagt Frank Gilly.

„Diese Entwicklungen und daraus resultierende Bildungsdefizite lassen sich durchweg in allen Bezirken der Stadt beobachten. In Akademiker-Familien ebenso wie in Haushalten von Hartz-4- Empfängern. Hier sind Berliner Unternehmen gefordert, einen gesellschaftlichen Beitrag zu leisten, der insbesondere der heranwachsenden Generation beste Bildungs- und damit Zukunftschancen eröffnet „, so Gilly weiter.

Aus diesem Grund ist die Bank besonders stolz darauf, dass sie neben den fleißigen Helfern der Berliner Tafel und Berlinerinnen und Berlinern auch viele engagierte Helfer aus der Bank gewinnen konnte, die sich am Umbau des ehemaligen BVG-Busses aktiv beteiligt und bei der Ausstattung (z.B. durch selbstgenähte Kochschürzen) persönlich geholfen haben.

Das KIMBAmobil kann als mobiles Kochstudio von Berliner Grundschulen direkt bei der Berliner Tafel für einen symbolischen Preis von 1,- Euro pro Kind gebucht werden. Die Berliner Tafel hat das Ziel, die Kinder und Jugendlichen so an das Thema gesunde Ernährung heranzuführen. Der Bus fährt die Schulen direkt an. Gemeinsam mit einer ausgebildeten Fachkraft wird vor Ort gekocht. Im oberen Deck des Busses kann das Selbstgekochte anschließend verspeist werden.

Die Berliner Bank hat im vergangenen Jahr mit ihrem bankinternen Programm „Initiative Plus“ das persönliche Engagement von Mitarbeitern in mehr als 70 Projekten mit Geld und persönlicher Freistellung in Berlin gefördert. Der Umbau des KIMBAmobils wurde von der Berliner Bank als Hauptsponsor mit rund 30.000 Euro gefördert.

Pressemitteilung der Berliner Bank

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder