Bundesverband deutscher Banken: Junge Leute bevorzugen Bankfiliale zu Hause

Bankgeschäfte online zu erledigen, ist mittlerweile für viele eine Selbstverständlichkeit – gerade für junge Menschen. Gut zwei Drittel der 25- bis 29-Jährigen nutzen den bequemen Weg der Kontoführung von zu Hause aus. Bei den 30- bis 39-Jährigen ist es immerhin noch mehr als die Hälfte. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Bankenverbandes in Berlin.

Bei den Senioren nimmt Online Banking auf der Beliebtheitsskala zwar keinen Spitzenplatz ein: In der Altersgruppe ab 60 Jahren wickeln aber ebenfalls 14 % Bankgeschäfte wie Kontoabfragen und Überweisungen online ab (siehe Grafik). Insgesamt nutzen 35 % der erwachsenen Deutschen für ihre Bankgeschäfte auch den Computer. Aus gutem Grund: Das ist nicht nur komfortabel, sondern auch kostengünstig.
Pressemitteilung des Bundesverbands deutscher Banken

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder