München: Baader Bank bringt BHB Brauholding an die Börse

Die Baader Bank AG in Unterschleissheim begleitet als Konsortialführerin den Börsengang der BHB Brauholding Bayern-Mitte AG, Ingolstadt. Mit der Emission, deren Zeichnungsfrist am 5. Juli 2010 abläuft, erhöht die BHB ihr Grundkapital um 1,6 Millionen auf 3,1 Millionen. Der Emissionspreis liegt bei 2,80 Euro. Ab 8. Juli 2010 sollen die BHB-Aktien dann im Marktsegment m:access innerhalb des Freiverkehrs der Börse München notiert werden.

Die Baader Bank AG mit Sitz in Unterschleißheim bei München ist mit rund 350 Beschäftigten der führende Spezialist im Wertpapierhandel in Deutschland. Die Aktivitäten des Instituts, das seit 2008 eine Vollbanklizenz besitzt, fokussieren sich im Bereich Kapitalmarktdienstleistungen auf das Small- und Midcap-Segment. „Als inhabergeführtes Unternehmen sind wir ein verlässlicher Ansprechpartner für mittelständische Kunden in allen Kapitalmarktfragen“, sagt Nico Baader, Vorstandsmitglied der Baader Bank AG. In den vergangenen Jahren hat das Institut 165 Transaktionen als Lead Manager begleitet. Im 1. Quartal 2010 hat die Baader Bank bereits sechs Transaktionen mit einem Emissionsvolumen von 19,2 Mio. Euro durchgeführt.

Pressemitteilung der Baader Bank AG

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder