LfA Förderbank Bayern hat ihr Förderprogramm Mittelstandskapital neu aufgelegt

Die LfA Förderbank Bayern hat ihr Förderprogramm Mittelstandskapital neu aufgelegt. Dadurch haben kleine und mittlere Unternehmen in Bayern bessere Möglichkeiten, ihre Eigenkapitalbasis zu stärken und Investitionen zu stemmen. Konkret wurden die Zugangsvoraussetzungen erleichtert und die Dokumentationspflichten vereinfacht. Das Besondere am Mittelstandskapital: Der zinsgünstige Förderkredit wird von der Hausbank in der Regel als wirtschaftliches Eigenkapital des Unternehmens anerkannt. Dadurch erhöht sich die Eigenkapitalquote und die Firma erhält leichteren Zugang zu weiteren Finanzierungsmitteln.

Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil: „Das Förderprogramm Mittelstandskapital geht jetzt noch gezielter auf den Bedarf der Unternehmen ein. Die Finanz- und Wirtschaftskrise hat nachdrücklich unterstrichen: Eine gute Eigenkapitalausstattung ist von zentraler Bedeutung für die Robustheit und den Erfolg unserer Mittelständler. Das neue Programm Mittelstandskapital trägt dem Rechnung und hilft gerade auch kleineren Unternehmen, ihren Finanzbedarf im Aufschwung zu decken.“

LfA Vorstandsvorsitzender Michael Schneider sagte: „Das Eigenkapitalpolster vieler Mittelständler hat in der Krise gelitten. Mit dem erweiterten Förderangebot wollen wir den Betrieben eine nachhaltige Kapitalspritze geben: Die Firmen verbessern damit ihre Bonität und haben größere Chancen bei Kreditverhandlungen mit der Hausbank.“

Die Förderung richtet sich mit einem Höchstbetrag von 200.000 Euro im Einzelfall gezielt an kleine und mittlere Unternehmen und gilt künftig für Firmen aus ganz Bayern, auch für den bisher aufgrund seiner Wirtschaftsstärke ausgenommenen Großraum München. Die förderfähigen Investitionen werden um Grundstücke, gebrauchte Wirtschaftsgüter sowie zusätzlichen Betriebsmittelbedarf, der in Zusammenhang mit den getätigten Investitionen steht, erweitert. Um an das Mittelstandskapital zu kommen, müssen die Unternehmen keine Sicherheiten stellen; zwei Drittel des Kreditrisikos trägt die LfA, ein Drittel muss die Hausbank übernehmen. Über die Hausbank wird die Förderung auch beantragt.

Pressemitteilung der LfA Förderbank Bayern

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder