Kultur: Deutsche Bank setzt Partnerschaft mit den Berliner Philharmonikern fort

Die Deutsche Bank, seit 2002 exklusiver Förderer der Berliner Philharmoniker, setzt ihre Partnerschaft mit dem Orchester fort und verlängert ihren Fördervertrag um fünf Jahre bis 2015.

Dr. Josef Ackermann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank: „Wir freuen uns, unsere Partnerschaft mit diesem
herausragenden Orchester fortzuführen. Berliner Philharmoniker und Deutsche Bank passen bestens zueinander: Beide Partner stehen in der Welt für Leidenschaft und Spitzen-Leistung.“

Neben der direkten Förderung des Spitzenorchesters ermöglicht die Deutsche Bank seit Anfang 2009 auch ein in
der klassischen Musik bisher einmaliges Projekt, das über nationale und soziale Grenzen hinweg die Welt musikalisch
näher zusammenrücken lässt: die Digital Concert Hall. Die Konzerte der Berliner Philharmoniker können in brillanter
Bild- und Tonqualität rund um den Globus und zu jeder Zeit via Internet empfangen werden.

Zudem ermöglicht die Bank seit 2002 das mehrfach prämierte Bildungsprogramm Zukunft@BPhil. Mädchen und
Jungen aus allen sozialen Schichten und aus unterschiedlichsten Kulturkreisen werden hier an klassische Musik herangeführt, entwickeln eigene Stücke und präsentieren sich in öffentlichen Aufführungen. Über
16.000 Kinder und Jugendliche konnten mit diesem Programm bisher ihre Fähigkeiten entdecken, Grenzen sprengen und kulturelle Barrieren überwinden.

Als exklusiver privater Förderer wird die Deutsche Bank auch künftig die Berliner Philharmoniker auf ihren
Konzertreisen im In- und Ausland begleiten und in jeder Spielzeit das Saison-Eröffnungskonzert in Berlin präsentieren.

Pressemitteilung  Deutsche Bank AG

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder