Stuttgart: Das Forum Nachhaltige Geldanlagen auf der Invest 2010

Das Forum Nachhaltige Geldanlagen e. V. (FNG) informiert auf der Finanzmesse Invest 2010 mit einem Gemeinschaftsstand umfassend über Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema nachhaltiges Investment. Auf Deutschlands größtem Treffpunkt für private und institutionelle Anleger vom 23. bis zum 25. April in Stuttgart präsentieren insgesamt elf Aussteller unter dem Dach des FNG das breite Spektrum der Wachstumsbranche. Die Bereiche ökologische Lebensversicherung, ethisch ausgerichtetes Bankwesen und Mikrofinanzierung sind ebenso vertreten wie Research-Institute und Anbieter von nachhaltigen Fonds.

Für die Verbindung von „Sinn, Gewinn und Sicherheit“ steht die GLS Bank. Das Kreditinstitut wurde 1974 als weltweit erste nachhaltige Bank gegründet. Ihr Geschäftsmodell ist an sozialen, ökologischen und ökonomischen Kriterien ausgerichtet, ihre Arbeitsweise beispiellos transparent. Im Rahmen ihres FNG-Standes informiert die Genossenschaftsbank über ihr breites nachhaltiges Angebot, das Anlegern ermöglicht, Verantwortung für die Verwendung ihres Geldes zu übernehmen: vom Girokonto über Finanzierungen, Beteiligungen, Wertpapieren und Investmentfonds bis hin zu Möglichkeiten des Stiftens und Schenkens reicht die Angebotspalette der GLS Bank.

Die Swisscanto Asset Management AG präsentiert ihr umfassendes Fondsangebot, darunter allein 71 in Deutschland zum Vertrieb zugelassene Investmentfonds und zahlreiche Green Invest-Fonds. Mit dem „Swisscanto (LU) Equity Fund Green Invest Emerging Markets B“ bietet Swisscanto einen innovativen Aktienfonds mit der zukunftsweisenden Verbindung von Nachhaltigkeit und Investment in den Schwellenländern an. Aber auch die wichtigen Themen „Klimaschutz“ und „Wasser“ finden verantwortungsbewusste Anleger bei der Schweizer Fondsgesellschaft in speziellen Themenfonds.

Besuchen Sie auch am Samstag, den 24. April 2010, um 16:15 Uhr die Podiumsdiskussion des renommierten Fachmagazins „Börse online“ mit dem Swisscanto-Nachhaltigkeitsexperten Bernhard Engl. Wer sich für nachhaltige Altersvorsorgeprodukte und Möglichkeiten der Risikoabsicherung interessiert, ist bei der oeco capital Lebensversicherungs AG richtig. Der „erste ökologische Lebensversicherer“ Deutschlands, der sich in seiner Satzung zu einer nachhaltigen, sozial- und umweltfreundlichen Kapitalanlagepolitik verpflichtet hat, stellt auf dem FNG-Gemeinschaftsstand seine innovativen Produktlösungen vor. Hierzu zählen zum Beispiel die „juniorBASIC“ als Kindervaliditätsabsicherung und „oeco futur“, die neue Rentenversicherung mit erhöhter Rente bei Pflegebedürftigkeit.

Als unabhängiges Ethik-Research- und Investment-Beratungs-Unternehmen mit Sitz in Zürich ist INVERA spezialisiert auf die Entwicklung, Implementierung und Umsetzung innovativer Konzepte für nachhaltige Geldanlagen. Sie bildet damit eine Schnittstelle zwischen Sozial- und Umweltverantwortung einerseits und Finanzwissen – gebündelt mit langjährig erfolgreicher Anlage-Erfahrung – andererseits. Das erfahrene INVERA-Ethik-Research-Team erbringt seit über 15 Jahren Analyse- und Beratungsdienstleistungen für institutionelle Investoren, Privatanleger, kirchliche
Einrichtungen, Banken und Finanzunternehmen und berät Entscheidungsverantwortliche auf verschiedenen Ebenen. Kommen Sie an unseren Stand und verlangen Sie unsere Spezialdokumentation „Rating von ethisch-ökologischen Geldanlagen – Arbeitsweise in der INVERA“.

Das Sustainable Business Institute (SBI) steht für wissenschaftliche Qualität und Unabhängigkeit und leistet seit 1997 einen aktiven Beitrag zur Entwicklung des nachhaltigen Wirtschaftens. Derzeit konzentriert sich das SBI auf das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Projekt „CFI – Climate Change, Financial Markets and Innovation“ (www.cfi21.org). Hierzu hat das SBI im Januar 2010 die Studie „Herausforderung Klimakompetenz: Kundenerwartungen an Finanzdienstleister“ veröffentlicht. Der Institutsleiter Dr. Paschen von Flotow steht zudem auf der Eröffnungspressekonferenz der Invest 2010 am 20. April um 11:00 Uhr Medienvertretern Rede und Antwort.

Die soziale Finanzinstitution Oikocredit hat sich der Armutsbekämpfung durch faire Kredite verschrieben und unterstützt wirtschaftlich benachteiligte Menschen in 70 Ländern in Form von Darlehen, Eigenkapital und über Partnerorganisationen auch mit Kleinkrediten. Oikocredit informiert auf dem FNG-Gemeinschaftsstand über die Beteiligungsmöglichkeit an der internationalen Genossenschaft. Privatanleger finden hier eine Geldanlage mit hohem sozialen Gewinn und einer stabilen Rendite.

Die responsAbility Social Investments AG ermöglicht mit ihren Anlageprodukten Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern den Zugang zu Märkten, Informationen und anderen für ihre Entwicklung wichtigen Dienstleistungen in Bereichen wie Mikrofinanz, KMU-Finanzierung, Fair Trade und unabhängige Medien. Im Rahmen des FNG-Stand informiert der Mikrofinanz-Anbieter unter anderem über den responsAbility Global Microfinance Fund, der sich für Investoren eignet, die neben einem finanziellen Ertrag auch eine soziale Rendite erzielen wollen.

Dass mit Aufforstung und Naturschutz in Costa Rica auch eine ansehliche Rendite erwirtschaftet werden kann, zeigt die Querdenker GmbH mit ihrem bewährten BaumInvest-Konzept. Fragen zum neu aufgelegten Folgefonds „BaumInvest 2“ beantwortet die Querdenker GmbH gerne am FNGGemeinschaftsstand.

Die PT Erneuerbare Energien GmbH ist seit zwei Jahren auf dem Markt und hat sich das Angebot von solide kalkulierten, nachvollziehbaren und nachhaltigen Kapitalanlageprodukten zum Ziel gesetzt. Informationen zu den Produkten – etwa den erfolgreichen PT Energiefonds Deutsche Solardächer – erhalten Sie am FNG-Gemeinschaftsstand.

Dr. Reuter Investor Relations bietet börsennotierten Aktiengesellschaften hochqualifizierte Dienstleistungen wie die Organisation von Roadshows, Investor Relations & Financial Public Relations an. Die Beratungsagentur ist fokussiert auf Unternehmen aus den Bereichen Lebenswissenschaften und nachhaltiges Investment und präsentiert auf der Invest 2010 ihr Dienstleistungsangebot.

Für eine unabhängige Finanzberatung mit individueller Betreuung steht die erfahrene Anlageberaterin Roswitha Leins. Ihr Fonds-Shop Metzingen, unabhängige Finanzberatung bietet privaten Anlegern – neben dem Angebot an klassischen Investmentfonds und geschlossenen Beteiligungen –  insbesondere nachhaltige Geldanlagen an.

Im FNG sind über 100 Unternehmen und Organisationen zusammengeschlossen, die sich für nachhaltige Geldanlagen engagieren. Ziel des Fachverbandes ist es, die Entwicklung von Investments, bei denen neben ökonomischen auch ökologische und soziale Aspekte Berücksichtigung finden, zu fördern und die entsprechenden rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen zu verbessern. Um für mehr Transparenz in diesem wachsenden und zunehmend unübersichtlich werdenden Markt zu sorgen, hat das FNG das Transparenzlogo entwickelt, das seit März 2010 in einer zweiten aktualisierten Fassung vorliegt. Auch hierüber möchte Sie das FNG gerne am Stand und im Pressegespräch informieren (Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben). Als Gesprächspartner stehen Ihnen der FNG-Vorstandsvorsitzende Volker Weber und die FNG-Geschäftsführerin Claudia Tober zur Verfügung. (Pressemitteilung forum nachhaltige Geldanlagen)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder