Stadtsparkasse München bietet Betriebspraktika für Schüler

Interessierte Schülerinnen und Schüler sind eingeladen, in den Osterferien das Berufsbild Bankkaufmann-/frau kennenzulernen München (sskm). Realschüler der 9. und 10. Klasse sowie Gymnasiasten der Oberstufe haben in den Osterferien die Möglichkeit, während eines viertägigen Betriebspraktikums den Beruf Bankkaufmann/-frau kennenzulernen. Die Stadtsparkasse hat dafür sowohl für die Woche vom 29. März bis 1. April 2010 als auch für die Woche vom 6. April bis 9. April 2010 noch Plätze frei. Die Praktikanten verschaffen sich in dieser Zeit in einer der 91 Geschäftsstellen von Bayerns größter Sparkasse einen ersten Eindruck vom Beruf des Bankers. Die Stadtsparkasse München bietet ihren Auszubildenden nach einer erfolgreich bestandenen Abschlussprüfung einen festen Arbeitsvertrag mit vielfältigen Weiterbildungsmöglichkeiten an. Mit einer Ausbildungsquote von 10,5 Prozent liegt das Kreditinstitut weit über dem Bundesdurchschnitt, der quer über alle Branchen weniger als 7 Prozent beträgt. Wer an einem Betriebspraktikum bei der Stadtsparkasse München interessiert ist und in den Hauptfächern einen Notendurchschnitt bis 3,0 vorweisen kann, sendet eine schriftliche Bewerbung mit kurzem Lebenslauf, Foto und einer Kopie des letzten Zeugnisses an: Stadtsparkasse München, UB Personal, Susanna Fried, Ungererstr. 75, 80805 München oder per E-Mail an personal@sskm.de. Bewerbungsschluss ist der 8. März 2010. Die Zahl der Ausbildungsplätze zum nächsten Starttermin am 1. September 2010 hat die Stadtsparkasse München kürzlich von 110 auf 120 erhöht.

(Pressemitteilung Stadtsparkasse München)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder