Kreissparkasse Augsburg: Siegerehrung des 27. Planspiel Börse

Augsburg – Die Kreissparkasse Augsburg zeichnete am Mittwochabend die Sieger der 27. Runde des Planspiels Börse aus. Besonders erfolgreich war die Spielgruppe der Klasse 10a des Justus-von-Liebig-Gymnasiums in Neusäß, die unter dem Namen „In-solvenzhaie“ an den Start ging. Moritz Kullmann, Lukas Stoll, Sebastian Volkert und Christoph Wörz führten nicht nur den Wettbewerb im Landkreis an, sondern belegten darüber hinaus den ersten Platz in Bayern und Platz fünf in der deutschlandweiten Auswertung. Die Schüler, die von ihrem Lehrer Georg Weishaupt betreut wurden, vermehrten ihr Depot mit dem fiktiven Wert von 50.000 Euro um fast 17 Prozent auf 58.391,53 Euro – in Zeiten unruhiger Börsen eine respektable Leistung.

„Solche Ergebnisse zeigen, dass sich die Schüler intensiv mit dem Wirtschaftsgeschehen auseinander setzen und darüber hinaus Geduld und Nervenstärke beweisen“, so Kreissparkassen-Vorstand Manfred Stöckl bei der Preisverleihung in Gersthofen. Er hob auch das Engagement der Betreuungslehrer hervor, die das Planspiel auch jenseits des Lehrstoffs in den Unterricht integrieren. Die Erfahrungen, die Schüler in diesem europaweiten Börsenspiel gewinnen, könne kein theoretischer Stoff ersetzen.

Auf den zweiten Platz kam das „CJJML_TEAM“ des Leonard-Wagner-Gymnasiums in Schwabmünchen. Die fünf Schüler der Klasse 10a konnten ihr Depot um 9,1 Prozent auf 54.556,14 Euro steigern. Die Spielgruppe „578.o Triple three“ aus der Klasse 10 IKb des Staatlichen Beruflichen Schulzentrums Neusäß erreichte mit ihrem Depotwert von 54.340,55 Euro und einer Steigerung um 8,7 Prozent den dritten Platz.

Beim Tipp auf den EuroStoxx 50 lag das Team „Doppel-S“ der Klasse 12 lKa des Staatlichen Beruf-lichen Schulzentrums Neusäß mit 2.878,55 Punk-ten am nächsten am tatsächlichen Wert.

Nachhaltige Investments gefragt

Der inhaltliche Themenschwerpunkt des Planspiel Börse lag dieses Jahr auf dem Thema „Nachhaltig-keit“. Wirtschaftliche Vorgänge und Handlungswei-sen von Unternehmen standen dabei im Mitteilpunkt. Die Teilnehmer lernten, sich mit ökonomischen fragen kritisch auseinander zu setzen und daraus Entscheidungen für ihr Depot zu entwickeln. Besonders erfolgreich war in diesem Zusammenhang wiederum das Team „578. o Triple three“, das mit einem Ertrag von 3.992,38 Euro den ersten Platz beim Nachhaltigkeitsertrag belegte. Die Nachhaltigkeitsauswertung der Depots vermittelte die Bedeutung von nachhalti-gem und langfristigem Anlageverhalten bei Wertpa-pieren. Vertiefend wurden Textbeiträge, ein web-basiertes Training sowie Diskussionen im Forum für die Schüler angeboten. Eine grafische Aufbereitung zeigte den Branchenmix der Depots und machte auf die Diversifizierung aufmerksam. Die Teilnehmer wurden dadurch für Nachhaltigkeit sensibilisiert, lernten verantwortlicher mit Geld umzugehen und ihre Finanzen besser zu planen.

Das Planspiel Börse traf auch in diesem Jahr wieder auf große Resonanz und zählte mehr als 200 Spiel-gruppen aus Schulen in Bobingen, Gersthofen, Königsbrunn, Meitingen, Neusäß, Schwabmünchen und Zusmarshausen zu den Teilnehmern.

Pressemitteilung Kreissparkasse Augsburg

Ein Kommentar zu “Kreissparkasse Augsburg: Siegerehrung des 27. Planspiel Börse”

  1. Pingback: Augsburg - Blog - 01 Mar 2010

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder