Postbank erweitert Applikation iPostbank

Die Postbank hat ihre kostenlose Applikation (App) „iPostbank“ für das iPhone bzw. iPod touch um weitere Servicefunktionen erweitert. Ab sofort können sich iPhone-Besitzer auch Geldautomaten von Fremdinstituten anzeigen lassen. Diese Funktion stellt die Postbank im Gegensatz zu anderen Applikationen kostenlos zur Verfügung. Dabei greift die Bank auf den Datenbestand von YellowMap zurück, der aktuell 47.800 Automaten erfasst. Die Suche über „iPostbank“ war bisher nur nach den nächstgelegenen Geldautomaten der Postbank, der Cash Group sowie Postbank Finanzcentern, Shell-Tankstellen mit Bargeldservice und Filialen der Deutschen Post mit Postbankleistungen möglich.
Jetzt alles unter einem Dach In „iPostbank“ ist außerdem die mobile Kontoführung „Postbank iBanking“ integriert. Egal ob Überweisungen, Kontostände oder Einrichten von Daueraufträgen – der Kunde kann seine Bankgeschäfte mit „Postbank iBanking“ bequem mobil von unterwegs erledigen. Sicherheit wird dabei groß geschrieben. Die Anwendung kommuniziert über sichere SSL-Verbindungen. Diese verschlüsselten Verbindungen stellen sicher, dass Dritte nicht auf persönliche Daten zugreifen können. Um eine Transaktion freizugeben, setzt die Postbank hier auf das iTAN-Verfahren. Das mobileTAN-Verfahren bietet sie im Bereich mobileBanking und iBanking nicht an. Dabei berücksichtigt die Postbank auch die Empfehlungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).
Mit der mobilen Happy Hour Schnäppchen „app-räumen“ Ein weiteres Highlight der neuen Servicefunktionen von „iPostbank“ ist die erste mobile Happy Hour der Postbank. Angelehnt an die seit mehr als zwei Jahren erfolgreich laufende Aktion auf der Homepage der Bank können Nutzer hier zu ausgewählten Tageszeiten Schnäppchen der Postbank ergattern oder sich an Gewinnspielen beteiligen.
Die nächste Version von „iPostbank“ befindet sich bereits in der Entwicklung und enthält viele Neuerungen im Bereich der Bankingfunktionalitäten. Bei der Konzeption und Umsetzung der Applikation unterstützt die YOC AG. Deren Tochter Sevenval betreut bereits seit 2004 die mobilen Anwendungen der Postbank.
(Pressemitteilung Postbank)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder