Skandia bietet grüne Rente mit Nachhaltigkeitsfonds

Wer sich bei der Skandia für eine Grüne Rente entscheidet, übernimmt Verantwortung nicht nur für die eigene Zukunft, sondern auch für die Lebensbedingungen nachfolgender Generationen. Mit 20 Nachhaltigkeitsfonds bietet der Berliner Investment- und Vorsorgespezialist die größte Auswahl an Anlagemöglichkeiten, die ethischen, sozialen oder ökologischen Standards genügen, innerhalb einer Fondspolice. Die Skandia Kunden können sie für ihre fondsgebundenen Riester-, Rürup- und Rentenversicherungen wählen.
„Der Weltklimagipfel in Kopenhagen unterstreicht dieser Tage wieder die große Bedeutung nachhaltigen Verhaltens auf allen Ebenen. Wir gehen daher fest davon aus, dass die Nachfrage nach verantwortungsvollen Vorsorge-Lösungen weiter zunehmen wird“, sagt Hermann Schrögenauer, Vertriebsvorstand der Skandia Lebensversicherung AG. „Auch vor dem Hintergrund der Finanz- und Vertrauenskrise setzen die Menschen mehr denn je auf Sicherheit. Sicher im Bezug auf Altersvorsorge ist das, was langfristig Wertzuwächse schafft. In diesem Sinne spricht sehr viel für einen konsequent nachhaltigen Ansatz.“
So haben 3 Viertel aller Skandia Kunden mit Grüner Rente gleich mehrere nachhaltige Fonds in ihrem Portfolio. Rund jeder Fünfte investiert sogar ausschließlich in Nachhaltigkeitsfonds. Am häufigsten angewählt wird der IAMF – ProVita World Fund, der in 60 verschiedenen Fonds anlegt, die nach den Kriterien der Darmstädter Definition in ökologischer und soziokultureller Hinsicht zur Zukunftsfähigkeit der Menschheit beitragen.
Der durchschnittliche Jahresbeitrag in nachhaltige Kapitalanlagen liegt bei 693 Euro. Insgesamt verwaltet die Skandia im Bereich nachhaltige Altersvorsorge bereits ein Fondsvolumen von über 17,5 Millionen Euro. Die betreffenden Fonds investieren in Zukunftsthemen wie Umweltschutz, Energieeffizienz oder Ressourcensicherung. Die Klassifizierung der Fonds erfolgt auf der Basis unabhängiger Prüfkriterien des European Sustainable and Responsible Investment Forum (Eurosif) und der Rating-Agentur oekom research. So können die Kunden einen gesellschaftlich-verantwortungsvollen Beitrag leisten und gleichzeitig für ihr Alter vorsorgen. (Pressemitteilung Skandia)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder