hkk Krankenkasse beschließt Prämienausschüttung für 2010

Als erste Krankenkasse Deutschlands hat die hkk die Ausschüttung einer Beitragsprämie für das Jahr 2010 beschlossen. Dies erklärte Vorstand Michael Lempe nach der entsprechenden Entscheidung des Verwaltungsrats. „Damit erhalten unsere beitragspflichtigen Mitglieder im zweiten Jahr hintereinander eine Prämie ohne weitere Vorbedingungen ausgeschüttet. Das beweist, dass die hkk auch in Zeiten des Gesundheitsfonds zu den wettbewerbsfähigsten Krankenkassen gehört“, sagte Lempe. Im Gegensatz zur hkk werden bei etwa 25 anderen Krankenkassen ab dem ersten Quartal 2010 Zusatzbeiträge erwartet.
Hintergrund der Entscheidung ist, dass die hkk für das Jahr 2009 einen Rekord-Überschuss von 26 Millionen Euro erwartet. Die Hälfte des Überschusses – rund 13 Millionen Euro – wird an die Mitglieder ausgeschüttet, indem die hkk im Frühjahr 2010 mehr als 200.000 Schecks an ihre Kunden verschickt. Damit erhält jedes 2009 durchgängig beitragspflichtig versicherte Mitglied 60 Euro. Kunden, die nur einen Teil des Jahres beitragspflichtig versichert waren, werden anteilig berücksichtigt.
Die andere Hälfte des Überschusses wird für künftige Kostensteigerungen zurückgelegt. Aufgrund der guten Finanzausstattung hat der hkk-Verwaltungsrat nunmehr beschlossen, die Gewährung der Beitragsprämie für 2010 in gleicher Höhe fortzusetzen. Der Versand der Prämienschecks für das Jahr 2010 erfolgt dann im Frühjahr 2011. „Selbstverständlich können hkk-Mitglieder darüber hinaus noch hunderte von Euro sparen, indem sie sich zum Beispiel in unseren Bonustarif einschreiben,“ erläutert Lempe. (Pressemitteilung hkk)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder