Verbraucherzentrale Niedersachsen warnt vor dubiosen Gewinnmitteilungen

Zahlreiche Empfänger dubioser Gewinnmitteilungen des angeblichen Finanzdienstleistungsunternehmens Dr. Schneider & König aus Bremen haben sich an die Verbraucherzentrale Niedersachsen gewandt. Das Unternehmen versendet Schreiben mit einer Einladung zum „nachträglichen Gewinnübergabetermin“ für 946,72 Euro. Die Verbraucherzentrale sieht darin den raffinierten Versuch eines Kaffeefahrtenanbieters, auf eine Verkaufsveranstaltung zu locken.
Die Schreiben wirken auf den ersten Blick seriös. „Dr. Schneider & König – Finanzdienstleistungen“ informieren mit Aktenzeichen und Vorgangsnummer über einen „versprochenen Gewinn“ von 946,72 Euro, der den Betroffenen noch nicht ausgezahlt wurde. Der nachträgliche Übergabetermin sei unbedingt einzuhalten. „Auf den zweiten Blick erkennt man jedoch die typischen Merkmale einer Einladung zu Kaffeefahrten wie Gewinnmitteilung über Geld- oder Sachpreise, Gratis-Busfahrt zur Gewinnübergabe und das Versprechen von Zusatzgeschenken“, so Gabriele Peters, Pressesprecherin der Verbraucherzentrale Niedersachsen. Hinsichtlich der Gewinne sollten Verbraucher keine Erwartungen hegen. Man kann auch hier davon ausgehen, dass in keinem Fall der geschickt vorgetäuschte Geldgewinn ausbezahlt wird: Ziel solcher Aktionen sei einzig und allein der Verkauf zumeist überteuerter Waren.
(Pressemitteilung Verbraucherzentrale Niedersachsen)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder