Handy lässt Nutzer schneller altern

Zu viel Sonne, Nikotin und Alkohol fördern den körperlichen Verfall – das weiß so ziemlich jeder. Doch im Alltag lauern noch viel mehr Verschleiß-Gefahren: Auch Mobiltelefone, Navigationsgeräte und Steaks lassen uns schneller altern. Die Frauenzeitschrift „FÜR SIE“ (22/09; EVT: 13. Oktober) verrät sieben Tricks, wie man trotzdem fit bleibt:
1. Zu üppige Mahlzeiten schädigen die Zellen: Machen Sie es wie die Bewohner der japanischen Insel Okinawa – dort leben die meisten 100-Jährigen der Welt. Die Okinawer haben einen Grundsatz namens „Hara Hachi Bu“, übersetzt: „Stopf dich nicht so voll.“

2. Handy und Notizblock machen das Hirn träge: Telefonnummern öfter aus dem Gedächtnis wählen. Einkaufslisten schreiben!
3. Zu wenig Sonne macht die Knochen brüchig: Täglich 20 Minuten an die Luft. Das reicht schon.
4. Jojo-Diäten greifen das Immunsystem an: Nur langsam und langfristig abnehmen.
5. Zu viele Steaks können die Augen belasten: Statt rotem Fleisch öfter Hühnchen oder Fisch essen. Paprika, Bohnen und Karotten enthalten außerdem Antioxidantien, welche die beim Braten entstehenden Nitrosamine unschädlich machen.
6. Das süße Leben verklebt die Gefäße: Dunkle Schokolade statt Gummibärchen essen. Oder noch besser: Drei Wochen keine Süßigkeiten – und der Körper stellt sein Geschmacksempfinden um.
7. Stress lässt die Zellen im Zeitraffer altern: Regelmäßiges Ausdauertraining. Besonders effektiv: Yoga.
(Pressemitteilung FÜR SIE)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder