Außerordentliche Einkünfte

Außerordentliche Einkünfte gehören nicht zum regelmäßigen Einkommen. Dies können sein: Veräußerungsgewinne, Entschädigungen, Nutzungsvergütungen und Zinsen oder Einkünfte aus außerordentlichen Holznutzungen. Außerordentliche Einkünfte werden nach der so genannten Fünftelregelung besteuert.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder