Ineas Kfz-Versicherung stellt Umfrage zu Promillegrenze, Führerschein und Gesundheitstest vor

Der Kfz-Versicherer Ineas hat bei einer internationalen Kundenbefragung im August 2009 die Meinung von Deutschen, Franzosen, Niederländern und Spaniern zu verschiedenen Themen eingeholt.
Der klare Trend bei Promillegrenzen, Gesundheitstests und Mindestalter für den Führerscheinerwerb: Sicherheit geht vor! So wünschen sich beispielsweise mehr als die Hälfte (54,7 %) der rund 1.600 Umfrageteilnehmer regelmäßige Seh- und Hörtests für alle Führerscheininhaber, in Spanien sogar 82 Prozent. Mit dem Mindestalter von 18 Jahren für den Autoführerschein sind 61 Prozent einverstanden, insgesamt mehr als ein Viertel jedoch bevorzugt 19 Jahre (3,2 %), 20 Jahre (14 %) oder 21 Jahre (9 %).
Andrea Schmitz, Marketing Managerin bei Ineas, kommentiert das Ergebnis: „Im Durchschnitt sprechen sich 46 Prozent unserer Kunden für die 0,0-Promillegrenze für Autofahrer aus. In Deutschland sind 44 Prozent für das totale Alkoholverbot, 27 Prozent für 0,3 als Grenze, 22 Prozent für 0,5, und nur 7 Prozent wollen die alte 0,8-Promille-Grenze zurück. Das zeigt, wie verantwortungsbewusst die Mehrheit unserer Versicherten das Thema Alkohol am Steuer sieht, was uns als Versicherer natürlich sehr freut.“
(Pressemitteilung der Ineas)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder